Finanzwetten Anbieter: Vergleich der Anbieter im Test

Finanzwetten Vergleich – Tipps und Infos für Anfänger und Profis

Immer mehr Sportwetten Anbieter bieten auch Finanzwetten an. Denn schließlich möchte jeder an dem Trend mitverdienen. Neben Buchmachern gibt es aber auch noch einige Spezial Anbieter für Finanzwetten, die sich ausschließlich auf diesen Bereich spezialisiert haben. Allerdings hält sich die Auswahl bislang noch in Grenzen, wie in unserem Finanzwetten Vergleich erkennbar ist. Hier listen wir die besten Anbieter von Finanzwetten auf und machen gleichzeitig einen Finanzwetten Anbieter Test. Wer im Ranking ganz oben stehen möchte, muss einige Kriterien sehr gut erfüllen.

Hinweisbox Binaere Optionen

Finanzwetten sind eigentlich nichts Anderes als Binäre Optionen, bei denen Kunden auf eine Richtung eines Finanzmarktes tippen. Die meisten Anbieter von Finanzwetten stammen aus Großbritannien und sind schon seit langem im Sportwetten Geschäft aktiv. Dadurch ist für den Freund der Finanzwerte sichergestellt, dass eine hohe Seriosität vorhanden ist. Denn kein schwarzes Schaf kann sich so viele Jahrzehnte auf dem Markt behaupten. Auf unseren Seiten unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem Finanzwetten Anbieter.

Die besten Finanzwetten-Anbieter

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%2.000%1 €0 €Bet365
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Finanzwetten?
  • FAQ: die wichtigsten Fragen zu Finanzwetten
  • Wann ist ein Finanzwetten Anbieter seriös?
  • Welche Finanzwetten Tipps gibt die Redaktion?

Was sind Finanzwetten?

Doch was sind Finanzwetten eigentlich genau? Bei Finanzwetten geht es in erster Linie darum, dass Wettbegeisterte darauf tippen, ob ein bestimmter Kurs fällt oder steigt. Hierfür ist eine bestimmte Zeitvorgabe vorhanden. Die Wetten auf Finanzen ähneln stark den bekannten Über/Unter Wetten im Sportbereich, zum Beispiel auf die Gesamtzahl der Tore. Durch ihre Einfachheit ist es möglich ins Finanzgeschäft einzusteigen, ohne tatsächlich an der Börse aktiv zu werden und ein umfangreiches Fachwissen mitzubringen. Trotzdem sollten Sie Grundkenntnisse mitbringen, denn dadurch ist das Risiko besser einzugrenzen.

Im Idealfall lesen Sie regelmäßig Börsenmagazine und verfolgen die Kurse online. Außerdem sollten Sie die wichtigsten Abkürzungen und Fachbegriffe kennen. Denn nur dann ist es möglich, dass Sie Vorhersagen können, ob ein Leitindex, ein Devisenpaar oder eine bestimmte Aktie in nächster Zeit steigen oder sinken wird. Die meisten Anbieter von Finanzwetten in unserem Vergleich räumen ihren Kunden verschiedene Möglichkeiten ein, um auf Kursveränderungen zu tippen. Meistens betrifft die Veränderung die nächsten 5 Minuten, den Zeitraum von einer Stunde, eines halben Handelstages oder am Ende des Börsentages. Dabei gilt die Grundsatzregel: je kürzer die Frist, desto einfacher die Vorhersage und umgekehrt, je länger der Zeitraum, desto risikoreicher ist die Wette. Wie bei den Sportwetten ist auch noch diese Faustregel zu berücksichtigen: die Quotenhöhe sagt die Wahrscheinlichkeit aus, mit der das Ergebnis eintrifft. Je höher die Quote, umso geringer die Chance auf Eintreffen und desto höher das Risiko.

Auf was kann bei Finanzwetten online getippt werden?

Abhängig vom Anbieter für Finanzwetten unterscheiden sich auch die möglichen Handelsoptionen. Während der eine Buchmacher sich darauf beschränkt, nur aus drei Ländern die 30 Aktien mit den größten Kursschwankungen anzubieten, gibt es andere Anbieter von Finanzwetten, die ein größeres Portfolio haben und Tipps zum Beispiel auf die wichtigsten Werte im DAX, Dow-Jones oder Nikkei anbieten. Ihnen ist allerdings eines gemeinsam: ähnlich wie bei Binären Optionen muss der Tipper voraussagen, ob der Wert in einer vorgegebenen Zeit sinkt oder steigt. Der Zeitrahmen unterscheidet sich auch von Buchmacher zu Buchmacher und beginnt in der Regel bei 5 Minuten, geht über eine Stunde und einem halben Tag bis hin zum Ende des Handelstages.

Generell wird darauf getippt, ob der Kurs zum Beispiel in einer Stunde über oder unterhalb einer bestimmten Punkteanzahl liegt. Möglich ist auch das Wetten darauf, dass sich der Wert innerhalb einer bestimmten Kursspanne nach der Frist befindet. Manche Anbieter machen es möglich darauf zu setzen, dass eine Währung um eine vorgegebene Anzahl von Prozentpunkte sinkt oder fällt. Mit Finanzwetten spekulieren Kunden somit an der Börse, ohne dass sie dort tatsächlich tätig werden. Finanzwetten haben einen ganz großen Vorteil: mit ihnen sind riesige Renditen erreichbar, die teilweise mehr als 2000 % betragen. Damit können User mit Finanzwetten unter Umständen mehr Geld verdienen als beim Spekulieren an der Börse. Im Idealfall kennt sich der Spieler auch noch an der Börse aus und besitzt ein entsprechendes Grundwissen.

FAQ: die wichtigsten Fragen zu Finanzwetten

Finanzwetten unterliegen einem deutlich geringeren Risiko als ein echtes Investment an der Börse. Denn im schlimmsten Fall ist nur der Wetteinsatz verloren. Die meisten Finanzwetten Anbieter in unserem Vergleich ermöglichen Wetteinsätze zu einem vorgegebenen Limit, das in der Regel deutlich unter den üblichen Spekulationen an der Börse liegt. Trotzdem ist es möglich mit geringen Einsätzen einen größeren Gewinn zu erwirtschaften. Damit haben Spieler eine hohe Chance auf lukrative Gewinne. Das Risiko kann mit entsprechendem Fachwissen auch noch etwas gesenkt werden. Außerdem bieten einige Buchmacher in unserem Sportwetten Vergleich einen lukrativen Willkommensbonus, der auch später als Wetteinsatz genutzt werden kann. Finanzwetten bieten eine spannende und lukrative Möglichkeit auf hohe Gewinne, sind allerdings auch nicht für jedermann geeignet. Wir empfehlen sich vor Tippabgabe das erforderliche Wissen anzueignen. Die am häufigsten vorkommenden Fragen erläutern wir nun nachfolgend.

1. Wie ist erkennbar, welcher Gewinn ausgeschüttet wird?

Wie bei Sportwetten drücken Anbieter von Finanzwetten die Chance auf Gewinn mit einer Wettquote aus. Die Quote steigt mit steigendem Risiko. Es gibt Wetten, bei denen die Rendite bei mehr als 2000 % liegt, abhängig davon, wie wahrscheinlich das Eintreten des Ereignisses ist. Wer genau wissen möchte, welchen Gewinn ihn bei einer Tippabgabe erwartet, der multipliziert seinen Wetteinsatz mit der Quote und erhält so den Bruttogewinn.

2. Wie ist ein legaler Anbieter von Finanzwetten zu erkennen?

Wer legal Finanzwetten anbieten möchte, der muss im Besitz einer gültigen Glücksspiellizenz sein. Im Idealfall stammt diese aus einem EU-Land, wie zum Beispiel Deutschland, Malta oder Gibraltar. Die Lizenz ist in der Regel im Fußbereich der Webseite angegeben und kann bei der angegebenen Organisation gegengeprüft werden, ob sie noch gültig ist. Mit solch einer Lizenzierung ist sichergestellt, dass zum Beispiel die Gelder der Kunden getrennt von dem Geschäftskonto aufbewahrt werden. Außerdem muss sich ein Anbieter von Finanzwetten damit regelmäßigen Kontrollen unterziehen. Treten Unstimmigkeiten auf, so droht der Entzug der Lizenz. In unserem Finanzwetten Vergleich finden Sie übrigens ausschließlich sichere und seriöser Anbieter.

3. Welche Unterschiede gibt es bei einem Buchmacher und einem Broker?

Bei den Buchmachern sind die Handelsoptionen besonders einfach und daher lohnt sich eine Anmeldung bei einem Wettanbieter insbesondere für Neulinge in der Materie, da sie sich hier zunächst einmal hervorragend einen Überblick verschaffen können. Außerdem gibt es beim Buchmacher keine hohen Mindesteinzahlungsanforderungen, damit dieser einen Kundenaccount eröffnet. Meistens reicht schon eine Einzahlung von nur zehn Euro, um mit einem Einsatz von einem Euro in die Finanzwetten starten zu können. Broker hingegen verlangen nicht selten eine Mindesteinzahlung von mehreren Hundert Euro und einen entsprechend hohen Mindesteinsatz, der 20 € und mehr beträgt.

4. Wer bietet Finanzwetten an?

Zum einen werden Finanzwetten von einigen großen Buchmachern angeboten, die ansonsten für Sportwetten bekannt sind. Darunter ist zum Beispiel bet365 zu finden. Zum anderen gibt es auch noch einige Spezialanbieter, die sich ausschließlich auf Finanzwetten fokussieren, wie zum Beispiel BetOnFinance. Besonders Sportwetten Anbieter besitzen eine sehr einfache Auswahl an Optionen, die hervorragend für Anfänger geeignet sind. Dabei ist es möglich auf Kursverläufe oder auf Währungsänderungen zu tippen. Spezielle Broker hingeben haben eine riesige und unübersichtliche Auswahl. Soll es ein echter Broker sein, so empfehlen wir Anfängern IQ Option, da sich neue Kunden hier kostenlos registrieren und ein Demokonto eröffnen können, um so zunächst einmal mit 1000 € Spielgeld Luft im Bereich der Finanzwetten schnuppern zu können.

5. Welche Renditen gibt es bei Finanzwetten?

Gerade weil die Renditen so hoch sind, sind Finanzwetten so beliebt. Abhängig vom gewählten Markt, sind Renditen von bis zu 2000 % möglich. Natürlich muss Ihnen auch immer bewusst sein, dass hohe Renditen mit einem hohen Risiko einhergehen. Daher empfehlen Experten auch bei Finanzwetten eine Strategie zu verfolgen und am besten die Wetteinsätze auf mehrere Finanzwetten aufzuteilen und nur mit geringen Einsätzen zu platzieren.

6. Welche Bonusangebote gibt es bei Finanzwetten?

Die meisten Finanzwetten Anbieter offerieren Neukunden auch einen Willkommensbonus. In der Regel wird die erste Einzahlung bis zu einem bestimmten Betrag verdoppelt. Allerdings sind solche Boniangebote auch immer an Bedingungen geknüpft, die der Kunde erfüllen muss, damit sich die Gewinne und die Prämie in Echtgeld verwandeln und auszahlungsfähig werden.

7. Wer sollte sich Finanzwetten einmal anschauen?

Finanzwetten sind an Börsenzeiten geknüpft und die wenigsten haben bis spät abends auf. Wer daher Abwechslung von Sportwetten sucht und seine Zeit einmal mit einer Finanzwette vertreiben möchte, der muss die Öffnungszeiten der Handelsmärkte berücksichtigen. Außerdem sollte ein Grundwissen über die Börse vorhanden sein. Wer nicht bereit ist, sich entsprechendes Fachwissen anzueignen, für den sind Finanzwetten ein sehr risikoreiches Glücksspiel.

Wann ist ein Finanzwetten Anbieter seriös?

Die meisten Finanzwetten Anbieter sitzen im EU Ausland und haben keinerlei Niederlassungen in Deutschland. Wer sich für einen Broker im Ausland entscheidet, der muss wissen, dass dieser dann nicht der Regulierung der Bundesanstalt für Finanzaufsicht unterliegt und dass sein Geld auch nicht über eine Einlagensicherung geschützt ist. Es gibt allerdings Anzeichen dafür, dass auch ausländische Betreiber seriös und sicher agieren. Dies sind zum einen Lizenzen aus der EU. Diese belegen, dass der Buchmacher in regelmäßigen Abständen von einer Regulierungsbehörde geprüft wird. Zum anderen erfüllen seriöse Anbieter einige Merkmale, die wir unten schildern.

7 Merkmale eines seriösen Finanzwetten Anbieters:

  1. Glücksspiellizenz aus der EU
  2. Großer Kundenstamm
  3. Schon viele Jahre als Anbieter auf dem Markt
  4. Gutes Abschneiden in diversen Tests
  5. In den einschlägigen Foren keine Negativerfahrungen anderer User
  6. Hervorragender Kundenservice und sichere Einzahlungsmethoden
  7. Großzügiges Angebot an Informationsmaterial

Unsere Empfehlung der Redaktion: der Broker IQ Options

IQ Option ist ein Newbie auf dem Markt der binären Optionen und wurde erst im Jahr 2013 gegründet. Doch seitdem erfreut sich der Broker wachsender Beliebtheit und bietet nicht nur für Fortgeschrittene, sondern auch für Einsteiger ein hervorragendes Angebot an Binären Optionen. Besonders auffällig sind seine Bemühungen um das Wohl der Kunden. Aus diesem Grund hat sich der Broker auch dazu entschieden, eine innovative Plattform für Einsteiger und Fortgeschrittene anzubieten, auf der es zum Beispiel möglich ist ein kostenloses Demo-Konto auszuprobieren. Außerdem gibt es einige lukrative Boni und auch das Weiterbildungsangebot ist hervorragend. Der Firmensitz des Brokers befindet sich mit einer Zweigstelle in London und der Hauptsitz wird von Zypern ausgeleitet. Aus diesem Grund ist der Sportwetten Anbieter auch in Besitz einer zypriotischen Lizenz der Finanzaufsichtsbehörde CySEC.

Somit sind schon einmal die Gelder der Kunden sicher aufbewahrt, da sie von den Geschäftskonten getrennt sind. Das ist besonders wichtig, wenn ein Broker Insolvenz anmelden muss und der Kunde verhindern möchte, dass seine Einlage in die Insolvenzmasse fließt. Das Handelsangebot bietet für Einsteiger und Fortgeschrittene eine interessante Mischung, so werden derzeit mehr als 100 Basiswerte angeboten und die Assets teilen sich in vier Anlageklassen auf. Wir konnten Aktienindizes, Aktien, Rohstoffe und die Devisen finden. Außerdem überzeugt der Kundenservice und bei den Einzahlungsmethoden sind alle wichtigen und sicheren Zahlungsmittel vorhanden. Kein Wunder also, dass IQ Option unseren Finanzwetten Anbieter Test für sich gewinnen konnte.

Unsere weitere Empfehlung: der Finanzwetten Anbieter bet365

bet365 hat sich als Anbieter von Sportwetten und Casino Games einen Namen gemacht. Doch auch Finanzwetten sind im Angebot zu finden. Der Buchmacher ist schon seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv und wurde im Jahr 2000 in Großbritannien gegründet. Inzwischen hat sich bet365 zum Marktführer im Bereich der Sportwetten entwickelt und verfügt über eine riesige Anzahl an Kunden. Der Wettanbieter kann regelmäßig die Tests diverser Fachgremien für sich entscheiden und erfreut sich auch bei seinen Kunden einem hervorragenden Ruf. Bekannt wurde bet365 vor allem mit seinem Angebot an Livewetten und den vielen Videoübertragungen wichtiger Sportevents.

Die Auswahl an Methoden zur Ein- und Auszahlung sind sehr umfangreich und kaum jemand wird seine bevorzugte Lieblingsmethode hier nicht wiederfinden. In den diversen Tests der Wettanbieter kann der Kundenservice ebenfalls regelmäßig überzeugen, denn die Mitarbeiter sind hervorragend geschult und stets bemüht den Kunden zu helfen. Die Willkommensprämie geht mit sehr einfachen und kundenfreundlichen Bonusbedingungen einher, sodass auch Einsteiger keine Probleme haben werden, diese zu erfüllen. Bei den bet365 Finanzwetten beschränkt sich der Anbieter auf möglichst einfache Optionen. Dadurch sind die Finanzwetten für jedermann geeignet und auch Einsteiger finden sich sofort zurecht. Kunden können aus verschiedenen Zeiträumen wählen, in denen sie darauf tippen, dass sich zum Ablauf der Kurs eines gewählten Finanzprodukts entweder nach oben oder nach unten bewegt.

Welche Finanzwetten Tipps gibt die Redaktion?

Wer sich nicht traut richtig an den großen Börsen der Welt aktiv zu sein und nur einmal etwas Börsenluft schnuppern möchte, für den sind Finanzwetten ideal. Hierfür ist es noch nicht mal erforderlich sich unbedingt bei einem Broker anzumelden. Denn inzwischen gibt es auch vieler Anbieter von Sportwetten, die Finanzwetten in ihrem Portfolio aufgenommen haben. Zu gewinnen gibt es dabei eine Menge selbst bei kleinen Einsätzen. Nicht ohne Grund sind Freunde der Finanzwerte auch immer wieder auf der Suche nach Tipps, wie Sie die Chance auf Gewinn dauerhaft erhöhen können. Allerdings müssen wir eines vorwegnehmen: eine todsichere Finanzwetten Strategie gibt es nicht. Schließlich ist der Finanzmarkt so vielen äußeren Einflüssen unterworfen, dass selbst erfahrene Profis Probleme haben, den Trend zu erkennen. Trotzdem lässt sich mit etwas Fachwissen die Chance auf Erfolg maßgeblich steigern. Unsere Tipps helfen dabei, dass Sie langfristig Erfolg mit Finanzwetten haben.

Tipp 1: Finanzwetten Strategien nutzen

Wie wir bereits zuvor geschildert haben, gibt es keinen 100-prozentigen Tipp, um bei Finanzwetten besonders erfolgreich zu sein und ausnahmslos Gewinne einzustreichen. Stattdessen gibt es aber einige Grundregeln, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie Ihre Gewinnchance steigern möchten. Dazu gehört zum Beispiel in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht nur aus einer Laune heraus einen Tipp zu platzieren.

Tipp 2: Mit Kalkül und Vorsicht wetten

Erfolgreiche Tipper auf den Finanzwetten Sektor sind in der Regel diejenigen, die sich zunächst einmal einen Überblick verschaffen und sich die erforderlichen Informationen besorgen, bevor sie ihre Wette platzieren. Dabei gilt es auch die eigenen Emotionen unter Kontrolle zu behalten. Besonders erfolgreich sind Spieler, die sich gleich zu Anbeginn ein Bankroll festlegen, welches sie – egal was passiert – niemals überschreiten. Dabei wird festgelegt, welches Limit und wie viel Geld Sie an einem Tag in Finanzwetten einsetzen. Dadurch werden bei einem schlechten Tag die Verluste eingegrenzt.

Tipp 3: Trends erkennen

Beim klassischen Trading heißt ein wichtiger Tipp: gehe mit dem Trend. Dieser Tipp ist auch auf Finanzwetten umsetzbar. Hierfür ist allerdings ein bestimmtes Fachwissen erforderlich, das auch eine Recherche mit sich bringt. Trotzdem sind solche Wetten viel sicherer und erfolgversprechender. Denn in der Regel können Finanztipper davon ausgehen, dass sich ein bestehender Trend auch in den nächsten Minuten noch fortsetzen wird. Zwar lassen sich so nicht die Riesengewinne einfahren, trotzdem stellt dies eine leicht verständliche und sichere Strategie für Finanzwetten dar.

Tipp 4: Wetteinsätze in mehrere Wetten aufteilen

Generell gilt bei Finanzwetten nichts Anderes als bei den üblichen Binären Optionen und sogar bei Sportwetten: anstatt alles Geld in eine einzige Finanzwette zu investieren, sollten Anwender dieses lieber in verschiedene Wetten aufteilen und damit das Risiko streuen.

Tipp 5: Am Demokonto üben

Nicht nur Einsteiger wissen ein Demokonto, wie es zum Beispiel von IQ Option angeboten wird, optimal zu nutzen. Anfänger können hier ohne Einsatz von echtem Geld und ohne Risiko zunächst einmal die Plattform und den Finanzwetten Anbieter kennenlernen und ihre ersten Erfahrungen sammeln. Profis wissen ein Demokonto zu schätzen, um hier ihre Strategien risikolos ausprobieren zu können.


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: