Forex.com Erfahrungen 2018: Ein “alter Hase” und guter Allrounder

Forex.com Testergebnis

Der Broker Forex.com ist mit Gain Capital UK verknüpft. Beide Unternehmen werden von der Financial Conduct Authority (FCA) lizenziert und reguliert. Im Zuge unserer Forex.com Erfahrungen überzeugte der Broker mit zahlreichen handelbaren Basiswerten und einem umfangreichen Bildungsangebot; zudem bietet der Broker ein Demokonto an.

In der Regel werden Orders in unter einer Sekunde für Kunden ausgeführt, die sich eine Erfahrung mit Forex.com erarbeiten und dabei rasch und ohne größere Risiken ans Ziel gelangen möchten. Hilfreich sind dabei fraglos die vielfältigen Trading-Tools, die Händler bei dem Market Maker nutzen können. Innerhalb von mehr als zehn Jahren konnte sich der Broker international einen guten Ruf erarbeiten. Im Forex.com Testbericht haben wir die wichtigsten Fakten rund um den Broker und das Handelsangebot für sie zusammengestellt.

Die Fakten im Überblick
  • Regulierung durch Großbritanniens Finanzaufsichtsbehörde FCA
  • Handel an mehr als 200 Devisenmärkten durchführbar
  • Broker bereits seit 2001 im Privatkundengeschäft tätig
  • sehr klare Preisgestaltung mit geringen Spreads
  • Kontoeröffnung ab 250 Euro und gutes Demokonto
  • maximaler Hebel 400:1
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Forex.com und ein Handelskonto eröffnen

Die Themenübersicht zum Forex.com Testbericht:

  • Forex.com punktet mit gutem Handelsangebot
  • Kontoeröffnung und Schulungs-Angebote bei Forex.com
  • Fragen und Antworten zu Forex.com
  • Arbeitet Forex.com seriös?
  • Forex.com Fazit: mehrere Handelsplattformen machen Trading flexibel

Forex com im Überblick

BrokernameForex com
Website besuchenwww.forex.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2001
HauptsitzLondon
Reguliert vonFCA – Financial Conduct Authority
Konto WährungenUSD, EUR, GBP, CHF, AUD
Konto ab250
ZahlungsmethodenBanküberweisung, Sofortüberweisung, Kredit- und Debitkarte
Max. Hebel400:1
Marginab 0,25%
Spread auf Majorsab 0,8 Pips
Handelsgebührennur Spread
min. Transaktiongrößeab 1.000 Einheiten (Micro-Lot) mit „MT4“
Anzahl Währungspaare>300
weitere FinanzinstrumenteCFDs auf Indizes, Rohstoffe, Zinssätze und Bonds
HandelsplattformenMetaTrader 4, ForexTrader PRO, GXT- Forex ECN
Mobile TradingJa (mit dem ForexTrader PRO)
BonusNein
Demo KontoJa, 30 Tage mit 50.000 Euro Spielgeld
SprachenDeutsch, Englisch, Russisch, etc.
SupportJa, per E-Mail, Hotline oder Live-Chat
Deutscher SupportJa

Forex.com punktet mit gutem Handelsangebot

HandelsplattformGeschuldet ist dieses Renommee auch dem weitreichenden Handelsspektrum, das nach unserer Forex.com Erfahrung viele Anbieter in den Schatten stellt. Immerhin ist Trading an mehr als 200 Devisenmärkten möglich. Allein über 200 Währungspaare können, so unsere professionelle Forex.com Erfahrung, mit einem maximalen Hebel von 400:1 gehandelt werden. Die Spreads auf Devisenpaare sind knapp angesetzt. Den selben hohen Maximal-Hebel setzt der Broker beim Handel mit mehr als 30 internationalen Indizes an. Im Rohstoff-Bereich liegt der Hebel bei bis zu 100:1. So können sich Trader in verschiedenen Bereichen des Marktes Forex.com Meinungen bilden. Die Spreads auf Devisenpaare variieren je nach Handelsplattform. Bei etwa 1,3 (USD/JPY) beginnen die Pips aktuell.

Mit dem „ForexTrader PRO“, dem MetaTrader 4 und dem „GTX – Forex ECN“ stellt der Broker drei Handelsplattformen fürs Trading bereit. Der ForexTrader PRO erweist sich insbesondere durch die guten Möglichkeiten zur bedarfsgerechten Anpassung als beliebter Ansatz für viele Händler, die schon Forex.com Erfahrungen haben. Kundenfreundliche Analyse-Tools sind Bestandteil aller drei Plattformen, der ForexTrader PRO bietet Watchlists und kann als Download, webbasierte oder mobile Plattform genutzt werden.

Kontoeröffnung und Schulungs-Angebote bei Forex.com

kontoeroeffnung2Möchten sich Trader eine Meinung zu Forex.com bilden, sind es gerade die Anforderungen für die Kontoeröffnung oder Aspekte wie die Mindesteinlage für die Trade-Durchführung, die interessant sind. Gleiches gilt für die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. Das Demokonto taucht dementsprechend in unseren Erfahrungen mit Forex.com als Kriterium auf. E-Books, Webinare, Schulungsvideos, Online-Schulungen (bei Interesse unter Anleitung erfahrener Tutoren) und ein generell gutes Wissenscenter hinterlassen im Test zum Broker einen guten Eindruck. Das Demo-Konto für die Handelsplattformen gibt es für 30 Tage mit 50,000 Euro Guthaben. So steht ersten und risikofreien Erfahrungen mit Forex.com nichts im Wege.

Forex.com Handelsplattform Forex.com Handelsplattform

Sollte es noch Fragen geben, können sich Händler in deutscher Sprache per Live-Chat, E-Mail oder Hotline beim Broker melden. Die Mindesteinzahlungssumme lag im Forex.com Test bei 250 Euro und somit im Markt-Durchschnitt. Für die Eröffnung des Händlerkontos braucht es die üblichen Unterlagen wie einen gültigen Führerschein oder Personalausweis sowie einen Nachweis zum Wohnsitz (etwa durch Stromanbieter-oder Kreditkarten-Rechnungen). Geld kann per Sofortüberweisung, Überweisung, Kredit- und Debitkarte oder von einem anderen Forex.com-Konto eingezahlt werden. Überweisungen vom Konto werden auf gleichem Wege getätigt und kosten derzeit 15,00 Euro.

Fragen und Antworten zu Forex.com

Wie viele Währungspaare sind bei Forex.com handelbar?

Wissen_varianteVielen Tradern kommt es bei einem Forex-Broker unter anderem darauf an, dass die Auswahl bei den Währungspaaren möglichst groß ist. Schaut man sich einmal die meisten Forex-Broker im Vergleich an, so wird man feststellen, dass es in vielen Fällen zwischen 30 und 80 Währungspaare gibt, zwischen denen sich die Trader entscheiden können. Unsere Forex.com Erfahrungen in diesem Bereich waren äußerst positiv, denn mit über 200 Währungspaare hebt sich der Broker in dieser Sparte deutlich aus von seinen Konkurrenten ab. Somit können sich Trader bei Forex.com nicht nur zwischen den Standard-Währungspaaren, wie zum Beispiel Euro und US-Dollar oder britisches Pfund und Schweizer Franken, entscheiden, sondern es stehen auch zahlreiche exotischere Währungen zur Verfügung. Insbesondere solche Trader, die eine möglichst große Auswahl favorisieren und gerne auch nicht so häufig gehandelte Währungen traden möchten, ist diese Konditionen definitiv ein echter Pluspunkt.

Jetzt direkt zu Forex.com und ein Handelskonto eröffnen

Wie hoch ist der maximale Hebel bei Forex.com?

Zu den wichtigen Konditionen, die auch einen Teil unserer Forex.com Erfahrungen ausmachen, gehört im Prinzip bei jedem Forex-Broker der maximale Hebel. Dieser Hebel bestimmt nämlich, welches Volumen der Kunde beispielsweise mit einem Kapitaleinsatz von 100 Euro handeln kann. Auf diesem Betrag gerechnet wären es bei Forex.com 40.000 Euro, die mit einem solchen Einsatz des Kunden gehandelt werden können. Der maximale Hebel beträgt bei diesem Broker nämlich 400:1 und gehört damit mit zu den höchsten Hebeln, die im Vergleich mit zahlreichen anderen Brokern genutzt werden können.

Mobiles Handeln mit Forex.com auf dem iPhone

Mobiles Handeln mit Forex.com auf dem iPhone

Welche Handelsplattformen sind über Forex.com nutzbar?

Es gibt insgesamt drei Handelsplattformen, die der Forex-Broker Forex.com seinen Kunden zur Verfügung stellt. Zunächst einmal kann sich der Trader beispielsweise für die Handelsplattform Trader Pro entscheiden, die sich insbesondere dadurch auszeichnen kann, dass zahlreiche individuelle Anpassungen an die Wünsche des jeweiligen Tradern vorgenommen werden können. Darüber hinaus beinhaltet die Handelsplattform Forex Trader Pro diverse Analysetools, durch die sich allerdings auch die beiden anderen Trading-Plattformen punkten können. Eine Alternative zum Forex Trader Pro ist beispielsweise die Handelsplattform mit der Bezeichnung GTX-Forex ECN in. Wer es brokerübergreifend mag, der wird bei Forex.com ebenfalls fündig. Es kann nämlich die wohl derzeit führende Handelsplattform im Bereich Forex-Trading genutzt werden, der MetaTrader 4. Die Trading-Plattform bietet zahlreiche Features und kann nicht nur bei Forex.com, sondern auch bei diversen anderen Forex-Brokern zum Handel genutzt werden.

Bietet Forex.com ein Demokonto an?

Insbesondere für Anfänger ist es bei der Wahl des Brokers eine wichtige Frage, ob ein Demokonto angeboten wird. Bei Forex.com ist dies definitiv der Fall, denn auch wir können aufgrund unserer Forex.com Erfahrungen bestätigen, dass ein solches Testkonto zur Verfügung gestellt wird. Zu den weiteren Details ist zu sagen, dass das Demokonto, welches die echte Handelsplattform sehr gut widerspiegelt, über einen Zeitraum von maximal 30 Tagen genutzt werden kann. Zudem erhält der Trader ein virtuelles Guthaben, welches mit 50.000 Euro ausreichend hoch ist, um diverse Strategien ohne Risiko auszutesten.

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Die Höhe der Mindesteinlage ist insbesondere für solche Forex-Trader interessant, die vielleicht erstmalig mit Devisen handeln und daher noch nicht sofort besonders viel Kapital einsetzen möchten. Mit 250 Euro bewegt sich die geforderte Mindesteinzahlung beim Broker Forex.com im durchschnittlichen Bereich, wobei es natürlich so ist, dass dieser Betrag keinesfalls komplett eingesetzt werden muss, sondern sich lediglich auf dem Handelskonto befinden muss. Möchte der Trader die 250 Euro nicht zum Handeln ausschöpfen, kann er einen Teil oder das gesamte Kapital natürlich beispielsweise auf sein Girokonto zurücküberweisen.

Arbeitet Forex.com seriös?

lupeUmfangreiche Schulungsangebote und die staatliche Regulierung sprechen in unserer Forex.com Erfahrung für die Seriosität des Brokers, der auch mit seinem Demokonto und den verschiedenen Handelsplattformen die meisten Händler anspricht. Auf das Handelsrisiko mit Blick auf den hohen Maximalhebel weist der Anbieter ausführlich hin – auch in seinen Webinaren. Eindeutige Aussagen zu Spreads und zahlreiche Trading-Tools schaffen Sicherheit für den Handel.

Forex.com Fazit: mehrere Handelsplattformen machen Trading flexibel

bonusSeriös möchten alle Broker sein. Nur wenig Anbieter schneiden im Vergleich so gut ab wie Forex.com. Meinungen der Kunden fallen größtenteils sehr positiv aus. Dies liegt an fairen Mindesteinlagen, Kosten und Gebühren sowie der guten Asset-Auswahl. Der Hebel und die Anforderung für die Kontoeröffnung fallen branchenüblich aus.

Das Demo-Konto vereinfacht den Trading-Einstieg. Die drei Handelsplattformen heben den Broker in Meinungen zu Forex.com vielfach von anderen Portalen ab. An der Seriosität des Brokers besteht kein Zweifel.

Pro Argumente
  1. Regulierung durch die britische FCA
  2. Zugang zu über 200 Devisenmärkten
  3. Transparente Preisgestaltung
  4. Niedrige Spreads
  5. Demoaccount steht zur Verfügung
Contra Argumente
  1. Vergleichsweise hohe Mindesteinlage (250 €)
  2. Überweisungen auf andere Konten als das Referenzkonto sind gebührenpflichtig
  3. Broker erhebt Provision
  4. Primär Handel von riskanten Produkten

Welche Forex.com Erfahrungen können Sie vorweisen?

Professionelle Tests sind ein Aspekt, der bei der Broker-Auswahl entscheidend ist. Ihre Meinung zu Forex.com als aktiver Trader kann darüber hinaus anderen Tradern dabei dabei helfen herauszufinden, ob sich das Modell des britischen Brokers auch für sie als Devisenhandels-Ansatz lohnen kann.

Weitere Erfahrungsberichte:

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein

Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: