Swissquote Erfahrungen 2018 – Testurteil: Gut geeignet für anspruchsvolles Forex-Trading

Swissquote Testergebnis

Die Swissquote Bank hat ihren Sitz in der Schweiz. Trader aus Europa handeln über die britische Tochtergesellschaft des Unternehmens, die Swissquote Limited. Diese wird von der FCA reguliert. Die Kunden bei Swissquote können mit 80 verschiedenen Währungspaaren sowie zahlreichen CFDs über die Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 handeln. Viele Trader, die bereits Swissquote Erfahrungen gesammelt haben, schätzen die Erweiterungsmöglichkeit beider Plattformen durch das Tool „Autochartist“.

Die Kundengelder werden gemäß den Bestimmungen der Regulierungsbehörde auf separaten Einzelkonten verwaltet und können von Swissquote nicht für eigene Zwecke verwendet werden. Bei Swissquote handelt es sich um einen finanzstarken Broker, dessen Liquidität die gesetzlichen Vorgaben deutlich übersteigt. Wir haben die Handelsbedingungen bei Swissquote genauer betrachtet und die Vor- und Nachteile des Brokers in unserem Swissquote Erfahrungsbericht zusammengefasst.

Die Fakten im Überblick
  • Sitz und Regulierung in UK
  • Forex und CFDs über MetaTrader handeln
  • Autochartist als Erweiterung für MT 4 und 5
  • 80 Währungspaare
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Schulungsmaterialien und Webinare
  • Maximaler Hebel 1:400
  • Kostenloses Demokonto
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Swissquote und ein Handelskonto eröffnen

Die Themenübersicht zum Swissquote Testbericht:

  • Handeln mit Swissquote
  • Kontoeröffnung und Extras
  • Fragen und Antworten zum Broker Swissquote
  • Ist Swissquote seriös?
  • Swissquote Fazit: Der Broker bietet viele Vorteile für Einsteiger und fortgeschrittene Trader

Swissquote im Überblick

BrokernameSwissquote
Website besuchenhttps://de.swissquote.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr1999
HauptsitzUK
Reguliert vonFCA
Konto WährungenEuro, US-Dollar, Britisches Pfund
Konto ab0 €
ZahlungsmethodenÜberweisung, Kreditkarte
Max. Hebel1:400
Marginab 1%
Spread auf Majorsab 0,8 Pips var
Handelsgebühren
min. Transaktiongröße0,01 Lot
Anzahl Währungspaare80
weitere Finanzinstrumente
HandelsplattformenMT4 und MT5
Mobile TradingJa
BonusNein
Demo KontoJa
Sprachenverschiedene, unter anderem Deutsch
SupportChat, Rückrufservice, Hotline
Deutscher SupportJa

Handeln mit Swissquote

HandelsplattformDer Handel bei Swissquote erfolgt über die beliebte Handelsplattform MetaTrader. Die Kunden können dabei entscheiden, ob sie mit dem weitverbreiteten MetaTrader 4 oder mit dem neueren MetaTrader 5 handeln möchten. Für beide Plattformen kann zusätzlich Autochartist genutzt werden – ein Tool, welches die Kurse auf charakteristische Muster scannt sowie den Kunden Hinweise auf vielversprechende Handelsmöglichkeiten gibt.

MetaTrader bietet zahlreiche Analysefunktionen und ist deshalb auch bei professionellen Händlern beliebt. Gleichzeitig ist die Plattform übersichtlich aufgebaut und somit auch für Einsteiger leicht zu bedienen. Durch das praktische One-Click-Trading ist ein präzises Timing bei der Abgabe der Order möglich. Dadurch können auch Handelsstrategien, die auf einer kurzen Laufzeit basieren, gut umgesetzt werden.

Über beide Handelsplattformen können alle 80 bei Swissquote verfügbaren Währungspaare und eine gute Auswahl an CFDs gehandelt werden. Kommissionen fallen beim Trading nicht an, die Gebühren bestehen somit lediglich aus den variablen Spreads. Diese beginnen bei den meistgehandelten Währungspaaren, wie beispielsweise der Kombination EUR/USD, schon bei 0,8 Pips.

Durch die große Auswahl an Basiswerten können bei Swissquote nicht nur alle Majors, sondern ebenfalls viele Exoten gehandelt werden. Bei entsprechenden Strategien sollte allerdings einkalkuliert werden, dass die Spreads bei den exotischeren Basiswerten deutlich höher als bei den Majors ausfallen.

Kontoeröffnung und Extras

kontoeroeffnung2Die Kontoeröffnung bei Swissquote erfolgt kostenfrei und auch für die Kontoführung fallen keine Gebühren an. Das Konto kann in Euro, US-Dollar oder britischen Pfund geführt werden. Die Kontowährung muss bei der Registrierung festgelegt werden und kann im Nachhinein nicht mehr geändert werden.

Bei der Registrierung muss der Kunde nicht nur allgemeine persönliche Daten, wie beispielsweise Name und Adresse, angeben, sondern auch Angaben zu seinem Einkommen, seinem Vermögen sowie den bisherigen Erfahrungen beim Handel mit Wertpapieren und Finanzderivaten machen. Dies stellt keine Eigenheit des Brokers dar, sondern liegt an den Bestimmungen der zuständigen Regulierungsbehörde und dient dem Schutz der Kunden. Durch die Angaben soll ermittelt werden, ob die angebotenen Handelsprodukte für den Trader geeignet sind. Da es sich bei Forex und CFDs um hochspekulative Geldanlagen handelt, sollte nur Geld in diese investiert werden, dessen Verlust ohne Probleme einkalkuliert werden kann. Kapital, welches für andere Zwecke benötigt wird, sollte hingegen nicht in das Trading fließen.

Der Swissquote Webauftritt

Einzahlungen bei Swissquote sind per Kreditkarte oder Überweisung möglich. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich, sodass das Trading auch schon mit kleinen Beträgen möglich ist.

Zusätzlich zum Handelsangebot erhalten die Kunden des Brokers Zugang zu umfangreichem Schulungsmaterial und verschiedenen Webinaren. Durch Marktanalysen von Experten und stets aktuelle Meldungen aus der Finanzwelt können die Trader viele zusätzliche Informationen in ihre Entscheidungen miteinbeziehen.

Die Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Zu den zahlreichen Kunden, die bereits den Broker Swissquote und damit viele Vorteile nutzen, kommen täglich neue Trader hinzu. Wer sich als neuer Kunde bei dem Broker registrieren möchte, wird rasch feststellen, dass die Kontoeröffnung nicht kompliziert sowie auch für Anfänger leicht zu bewerkstelligen ist. Wir möchten nun näher auf die einzelnen Schritte bei der Kontoeröffnung eingehen und damit zeigen, wie schnell und unkompliziert neue Kunden sich registrieren und bei Swissquote handeln können.

Die Registrierung erfolgt online

Die komplette Kontoeröffnung bei Swissquote kann online stattfinden. Um die Registrierung zu starten, klickt der angehende Kunde ganz einfach auf den Button „Konto eröffnen“ auf der Startseite des Brokers. Es öffnet sich ein Anmeldeformular, welches vom Kunden ausgefüllt werden muss. Zunächst müssen allgemeine Angaben, wie beispielsweise Name und Adresse, getätigt werden. Im zweiten Schritt wird dann der Finanzstatus des Kunden abgefragt. Schließlich müssen noch einige Fragen zu den bisherigen Erfahrungen beim Trading mit Finanzprodukten beantwortet werden.

Bestätigen und absenden

Nachdem der Antrag für die Kontoeröffnung ausgefüllt wurde, kann der angehende Swissquote-Kunde seine Angaben noch einmal überprüfen und sendet dann das Online-Formular ab. Kurz danach erhält der Antragsteller eine Bestätigung über die Kontoeröffnung per E-Mail. Danach kann bereits die erste Einzahlung auf das Handelskonto erfolgen. Nachdem diese gutgeschrieben wurde, können erste Positionen eröffnet werden.

Verifizierung erforderlich

Für die vollständige Kontoeröffnung muss die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung vorgenommen werden. Hierzu sendet der Trader eine Kopie eines Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass) und einen Adressnachweis (zum Beispiel Stromrechnung oder Telefonrechnung) per Mail an den Kundenservice des Brokers. Dieser überprüft die Richtigkeit der Angaben und gibt das Trading-Konto anschließend vollständig frei, sodass nun alle Funktionen genutzt und auch Auszahlungen erfolgen können.

Die Kontoeröffnung später beenden

Die Kontoeröffnung bei Swissquote nimmt zwar nur wenige Minuten in Anspruch, dennoch ist es immer möglich, dass etwas dazwischenkommt und der Registrierungsprozess nicht abgeschlossen werden kann. Auch dies ist bei Swissquote kein Problem, denn in einem solchen Fall können die bereits eingetragenen Daten auf Wunsch des Traders gespeichert und müssen so zu einem späteren Zeitpunkt nicht erneut in das Registrierungsformular eingetragen werden. Der Kunde fährt beim nächsten Mal einfach an der Stelle mit der Anmeldung fort, an der er sie beim der letzten Sitzung unterbrochen hat.

Swissquote Handelsplattformen: Zur Verfügung stehen Metatrader 4 und 5

Swissquote Handelsplattformen: Zur Verfügung stehen Metatrader 4 und 5

Fragen und Antworten zum Broker Swissquote

Wissen_varianteWelche Konditionen gelten für das Swissquote Demokonto?

Der Broker bietet allen Kunden ein Demokonto an, mit welchem die Leistungen und Konditionen unverbindlich und ohne Risiko getestet werden können. Das Demokonto kann unabhängig von einem Handelskonto eröffnet werden und es ist keine vollständige Registrierung erforderlich. Wenige Angaben genügen und die Trader können alle Basiswerte des Brokers zu realen Konditionen mit virtuellem Guthaben handeln.

Die Laufzeit für das Demokonto beträgt 30 Tage, eine Verlängerung ist leider nicht möglich. Stattdessen kann aber problemlos immer wieder ein neues Demokonto eröffnet werden. Von dieser Möglichkeit machen nicht nur Einsteiger, sondern auch viele erfahrene Trader Gebrauch, denn das kostenlose Demokonto eignet sich sehr gut, um neu erlernte Methoden in die Praxis umzusetzen, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Neue Strategien können mit dem Demokonto unter realistischen Bedingungen getestet und bereits angewendete Strategien kontinuierlich optimiert werden.

Wie viele Währungspaare können über Swissquote gehandelt werden?

Für den Forex-Handel steht bei Swissquote eine große Auswahl aus 80 verschiedenen Währungspaaren zur Verfügung. Dazu zählen natürlich alle Kombinationen aus den meistgehandelten Währungen, aber beim Blick auf die Liste der Basiswerte finden sich auch viele Exoten. Daher kommen bei Swissquote auch die Trader auf ihre Kosten, die gerne einmal abseits der Majors handeln und bei vielen anderen Brokern kein entsprechendes Angebot vorfinden.

Nutzer, die mit zusätzlichen Tools und Handelssignalen arbeiten, können zahlreiche Charts scannen und erhalten dementsprechend viele Möglichkeiten, einen Trade entsprechend der Kriterien ihrer Handelsstrategie zu platzieren. Neben dem Währungshandel bietet Swissquote ebenfalls eine große Auswahl an verschiedenen CFDs.

Die Produkte auf einen Blick

Die Produkte auf einen Blick

Ist der Broker Swissquote sicher?

Der Handel mit Forex und CFDs birgt bei allen Brokern ein hohes Risiko, denn es handelt sich um hochspekulative Investitionen. Trader, die sich dessen bewusst sind und lediglich Geld einsetzen, dessen Verlust problemlos verkraftet werden kann, können am Währungsmarkt aber auch viele Chancen nutzen, die andere Anlageprodukte in dieser Form nicht bieten.
Die Sicherheit spielt bei der Wahl des richtigen Brokers eine große Rolle, denn während das allgemeine Handelsrisiko akzeptiert werden muss, sollte dieses nicht noch durch das Trading bei einem unseriösen Anbieter erhöht werden. In unserem Swissquote Test hat uns unter anderem die strenge Regulierung durch die britische FCA und die jahrelange Erfahrung der Swissquote Bank AG erfreut, von welcher auch die Tochtergesellschaft Swissquote Limited profitiert. Die Gelder der Kunden werden auf separaten Konten bei renommierten Banken verwahrt und es besteht eine zusätzliche Einlagensicherung. Auch die Kundendaten werden streng vertraulich behandelt, verschlüsselt übermittelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Kann der Hebel angepasst werden?

Ja. Swissquote bietet einen Hebel von maximal 1:400 an. Speziell für Anfänger und Trader mit einer geringen Risikobereitschaft ist es aber ratsam, einen niedrigeren Hebel zu wählen, da mit der Höhe des Risikos nicht nur das Gewinnpotenzial, sondern auch die Höhe der möglichen Verluste ansteigt.

Swissquote bietet seinen Kunden bei der Kontoeröffnung einen Standard-Hebel von 1:100. Dieser kann mit dem Hebel-Modifikations-Antrag, welcher auf der Seite des Brokers aufgerufen werden kann, reduziert oder erhöht werden. Somit können Profis die maximalen Möglichkeiten der Hebelfunktion ausschöpfen, während risikoaverse Trader mit einer geringeren Verlustgefahr handeln können. Dennoch sollte stets beachtet werden, dass es sich bei allen gehebelten Produkten um eine riskante Form der Geldanlage handelt.

Kann ich mehrere Konten eröffnen?

Ja. Swissquote bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mehrere Unterkonten zu führen. Dies ist auch in unterschiedlichen Währungen möglich, wodurch unnötige Kosten beim Währungsumtausch vermieden werden können. Für die Eröffnung eines Unterkontos ist ein eigenes Formular auf der Website des Brokers zu finden, welches in wenigen Minuten ausgefüllt werden kann und dann per Mail oder Fax an den Broker gesendet wird.

Auch bei den Demokonten ist es möglich, mehr als ein Konto zu eröffnen. Von dieser Möglichkeit wird bei Swissquote häufig Gebrauch gemacht, da die Nutzung des Demo-Accounts auf 30 Tage beschränkt ist und nicht verlängert werden kann. Somit müssen die Trader nach Ablauf der 30 Tage ein neues Demokonto eröffnen, wenn sie dieses weiterhin nutzen wollen.

Ist Scalping bei Swissquote erlaubt?

Der Broker erlaubt seinen Kunden ausdrücklich den Handel mit allen Strategien, einschließlich Scalping und Hedging. Da beim Scalping viele Positionen in kurzer Zeit eröffnet und geschlossen werden, sind die geringen Handelsgebühren ein großer Vorteil für die Nutzer dieser Handelsstrategie. Die Trading-Kosten fallen beim Scalping generell relativ hoch aus und da die Positionen bereits mit kleinen Gewinnen wieder geschlossen werden, spielen die Kosten für das Trading bei dieser Strategie eine besonders große Rolle.

Gibt es bei Swissquote eine Nachschusspflicht?

Normalerweise werden Positionen automatisch geschlossen, wenn die Margin nicht mehr genügt, um den Trade zu finanzieren. Das funktioniert in der Regel auch gut, sodass negative Kontostände weitestgehend vermieden werden. Allerdings kann es in extremen Fällen bei hochvolatilen Kursen dazu kommen, dass eine Position nicht rechtzeitig geschlossen werden kann und der Trader dadurch mehr Geld verliert, als sich eigentlich auf seinem Handelskonto befindet. In diesem Fall sind die Kunden von Swissquote verpflichtet, den negativen Kontostand durch eine erneute Einzahlung auszugleichen.

Der Support steht Rede und Antwort

Der Support steht Rede und Antwort

Ist Swissquote seriös?

lupeDer Broker Swissquote hat seinen Sitz in London und untersteht damit der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA, die als sehr zuverlässig und streng gilt. Damit muss sich Swissquote an hohe Auflagen halten, die unter anderem die getrennte Verwaltung der Kundengelder sowie die ausdrückliche Warnung vor dem Risiko beim Handel mit spekulativen Finanzprodukten beinhalten.

Die Einhaltung der Lizenzbestimmungen wird regelmäßig kontrolliert, sodass ein Swissquote Betrug schnell auffliegen würde. Da es sich bei der Swissquote Limited, über die der Handel der europäischen Trader erfolgt, um eine Tochtergesellschaft der angesehenen Swissquote Bank aus der Schweiz handelt, ist beim Broker viel Erfahrung vorhanden. Das Unternehmen genießt in der Finanzbranche einen guten Ruf und zeigt sich sehr kundenorientiert. Die Handelsgebühren belaufen sich auf variable Spreads und es entstehen auch bei Ein- und Auszahlungen keine versteckten Kosten.

Negative Kritiken im Internet wird es bei jedem Broker immer wieder geben. Diesbezüglich gilt es allerdings zu unterscheiden, ob es sich bei den angesprochenen Punkten um einen tatsächlichen Mangel handelt oder ob die Kritik auf falschen Vorstellungen des Nutzers basiert. Viele Einsteiger sehen zu Beginn vorwiegend die hohen Gewinnchancen am Forex-Markt und lassen dabei das Risiko außer Acht. Auch hier ist Swissquote sehr transparent und weist auf seiner Website mehrfach darauf hin, dass der Forex-Handel riskant ist und Verluste auch bei ausgereiften Handelsstrategien einkalkuliert werden müssen.

Swissquote Fazit: Der Broker bietet viele Vorteile für Einsteiger und fortgeschrittene Trader

bonusUnser Swissquote Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass der Broker gute Handelskonditionen für die meisten Einsteiger und Fortgeschrittene bietet. Durch die große Auswahl an Basiswerten lassen sich alle Handelsstrategien effektiv umsetzen und auch das Trading mit exotischeren Währungen ist möglich.

Auch Trader, die nur wenig Geld in den Forex-Handel investieren möchten, können bei Swissquote unter guten Bedingungen handeln: Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich und das Mindesthandelsvolumen beträgt lediglich 0,01 Lot pro Trade. Der Handel erfolgt wahlweise über MetaTrader 4 oder 5, womit den Kunden zwei der weltweit gefragtesten Handelsplattformen zur Verfügung stehen. Die Leistungen von Swissquote können mit dem kostenlosen Demokonto für 30 Tage getestet werden.

Da die Website und der Kundenservice auf Deutsch verfügbar sind, sind keine Englischkenntnisse erforderlich, um bei Swissquote zu handeln.

Positiv ist im Swissquote Test ebenfalls das Schulungsangebot des Brokers aufgefallen. Anfänger können sich hier die Grundlagen erarbeiten und auch fortgeschrittene Trader erhalten durch die Webinare mit Finanzexperten viel Input, um ihre Fähigkeiten zu erweitern und die eigene Handelsstrategie zu optimieren.

Die hilfreichen Finanz-News und Kursanalysen von Experten runden das Angebot von Swissquote sinnvoll ab und machen den Broker zu einem attraktiven Anbieter für viele anspruchsvolle Trader.

Teilen Sie uns Ihre Swissquote Erfahrungen und Meinungen mit

Sie kennen Swissquote bereits und haben schon Erfahrungen mit diesem Broker gesammelt? Dann erstellen Sie Ihren Swissquote Erfahrungsbericht und teilen Sie uns und den anderen Tradern mit, wie Sie das Trading bei diesem Anbieter erlebt haben. Mit Ihrer Swissquote Bewertung helfen Sie, die Transparenz im Forex-Geschäft zu erhöhen. Die anderen Trader interessieren sich für Ihre Swissquote Erfahrungen. Wie ist Ihre Meinung? Ist Swissquote Betrug, Abzocke oder seriös?

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein

Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: