Quick Option Erfahrungen – Testurteil: Das Angebot ist noch nicht ausgereift

Nach wie vor erfreut sich der Handel für Binäre Optionen, dem Privatanleger bereits seit geraumer Zeit nachgehen können, großer Beliebtheit und eines steigenden Bekanntheitsgrades, auch im Umfeld von Hedging Strategien zur Absicherung des Kapitals. Dementsprechend nimmt auch die Anzahl an Newcomer-Brokern stetig zu – und auch das zypriotische Unternehmen Quick Option gehört zu den zahlreichen neugegründeten Online Brokern, die ihren Kunden den Handel von Binären Optionen ermöglichen.

Dabei können sich die Kunden von Quick Option allerdings ausschließlich auf ihre Mobile Trading App verlassen, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist. Die Rendite im regulären Handel erweist sich als attraktiv, sodass sich ein Blick auf die weiteren Konditionen lohnt. Im folgenden Artikel zeigen wir Wissenswertes zum Angebot auf.

– Alle Fakten im Quick Option Test auf einen Blick:zum Anbieter Quick Option

  • Mindesteinlage beläuft sich auf 250 Euro
  • Binäre Optionen Broker Regulierung durch die CySEC
  • Trading nur per App
  • Apps sind für iOS und Android verfügbar
  • Gründung 2015
  • Rendite von bis zu 92 Prozent je erfolgreichem Trade
  • Zahlreiche Zusatzfunktionen sind verfügbar
  • Ein 24/7 Support gehört zum Trading-Konto

 

cta_quickoption

Möchten Kunden mit Quick Option Erfahrungen sammeln, müssen sie zunächst einmal 250 Euro auf ihr Handelskonto einzahlen. Dabei müssen sie beachten, dass es sich bei Quick Option noch um einen sehr jungen Broker handelt, der erst seit 2016 am Markt aktiv ist und sein Angebot darüber hinaus ausschließlich auf den mobilen Handel ausgelegt hat – eine Desktop-Plattform oder einen WebTrader suchen Kunden des Unternehmens deshalb vergeblich. Stattdessen traden sie mehr als 70 verfügbare Basiswerte über die App, die für iOS und Android verfügbar ist, und dabei eine mögliche Rendite von bis zu 92 Prozent je erfolgreichem Trade verspricht.

Inhaltsverzeichnis

  • 8/10 Punkte Handelsangebot: Über 70 verschiedene Basiswerte aus den grundlegenden Assets sind verfügbar
  • Handelskonditionen: Mindestens 250 Euro müssen eingezahlt werden
  • Handelsarten: Quick Option Erfahrungen nur mit den Basics
  • Kundensupport: Support ist 24/7 erreichbar
  • Handelsplattform: Mobile Trading App im Quick Option Test
  • Zusatzangebote: Einige Zusatzangebote sind vorhanden
  • Kein Bonus bei Quick Option
  • Oft gestellte Fragen und Antworten zu Quick Option
  • Fazit: Quick Option steckt noch in den Kinderschuhen

8/10 Punkte Handelsangebot: Über 70 verschiedene Basiswerte aus den grundlegenden Assets sind verfügbar

Themenicon kontoeroeffnung2Für fortgeschrittene Trader ist nicht zuletzt die Auswahl an verfügbaren Basiswerten aus den grundlegenden Assets von großer Bedeutung. Der Grund dafür ist simpel: Je mehr Basiswerte zum Handel zur Verfügung stehen, desto vielfältiger sind die Handelsstrategien, die der Trader beim Binäroptionshandel nutzen kann. Möchten Trader mit Quick Option Erfahrungen sammeln, können sie für den Handel über 70 verschiedene Basiswerte aus unterschiedlichen grundlegenden Assets nutzen.

Dazu gehören in erster Linie Währungen, die sich durch eine mittelmäßige Volatilität auszeichnen und die demnach für viele verschiedene Handelsstrategien geeignet sind. Darüber hinaus sind bei Quick Option zudem auch Rohstoffe und Aktien verfügbar: Während sich die Kurse von Rohstoffen für gewöhnlich nur sehr langsam bewegen und deshalb für den Langzeithandel geeignet sind, bringen Aktien eine sehr hohe Volatilität mit. Aus diesem Grund sollten Trader, die mit Quick Option Erfahrungen beim Aktienhandel über Binäre Optionen sammeln möchten, von vornherein mit dem Binäroptionshandel vertraut sein und auch das Binäre Optionen Verlustrisiko kennen, das sie beim Trading eingehen.

Die Quick Option Plattform gibt es nur mobil

Das Angebot von Quick Option ist ausschließlich auf den mobilen Handel ausgelegt

Quick Option im Überblick

BrokernameQuick Option
Website besuchenwww.quickoption.com
Gründungsjahr2015
HauptsitzLimassol, Zypern
Deutsche Sprachversion
Reguliert vonCySEC
PlattformMobile Trading App
HandelsartenCall/Put
ZusatzfunktionenKeine
AssetsÜber 70 Währungen, Aktien und Rohstoffe
LaufzeitenAb 60 Sekunden
max. Rendite92%
max. Rendite (High Yield)K. A.
VerlustabsicherungNein
Bonusbis zu 100%
Konto ab250 €
min. Handelssumme25 €
Mobile Trading
ZahlungsmethodenÜberweisung, Kreditkarte, eWallet
EinzahlungswährungenEUR, USD, GBP
SprachenEnglisch
Demo KontoNein
SupportPer App erreichbar
Deutscher Support

Handelskonditionen: Mindestens 250 Euro müssen eingezahlt werden

Themenicon tradingMöchte man mit Quick Option Erfahrungen sammeln, wird man schnell merken, dass sich die Informationen zu den Handelskonditionen, die an den Kunden weitergegeben werden, stark in Grenzen halten. Man erfährt dabei zunächst, dass  die Mindesteinlage 250 Euro beträgt – im Vergleich zur Konkurrenz ein durchschnittlicher Wert. Bei der Einzahlungswährung kann es sich dabei entweder um Euro, um US-Dollar oder um Britische Pfund handeln.

Handelsgebühren fallen beim Handel über den britischen Online Broker nicht an, wie unser Quick Option Test zeigt. Stattdessen erhält der Kunde eine Rendite von bis zu 92 Prozent, sofern seine Position im Geld endet. Selbstverständlich ist eine so hohe Rendite nicht bei jedem Finanzprodukt zu jeder Zeit verfügbar – und wenn sie es ist, dann nur zu einem entsprechend hohen Verlustrisiko.

Abgesehen davon werden keine weiteren Informationen zu den Handelskonditionen von Quick Option geliefert. Bei Bedarf kann man sich allerdings beim Kundensupport darüber erkundigen und in Erfahrung bringen, wie hoch beispielsweise der Mindestorderbetrag ausfällt.

Handelsarten: Quick Option Erfahrungen nur mit den Basics

Themenicon Wissen_varianteAuch in Bezug auf die Handelsarten können wir im Quick Option Test nur ein dürftiges Ergebnis verzeichnen: Ausgehend von den wenigen Informationen, die das zypriotische Unternehmen an seine Kunden weitergibt, können diese davon ausgehen, dass bei Quick Option lediglich Call/Put-Optionen eröffnet werden können.

Hierbei handelt es sich um die Binäre-Optionen-Basics, die zu den ersten Handelsarten gehörten, mit denen Trader dem Binäroptionshandel nachgehen konnten. Der Händler legt dabei zunächst die Laufzeit seines Trades fest und entscheidet daraufhin, ob der Kurs nach Ablauf des Zeitrahmens über oder unter dem Startpunkt liegen wird. Diese Handelsart gilt als die unspektakulärste, aber gleichzeitig als die risikoärmste aller möglichen Handelsarten.

Obwohl die meisten Trader mit Call/Put-Optionen gut bedient sein sollten, wären weitere Handelsarten wie Ladder, One Touch oder Range wünschenswert. Somit könnte Quick Option eher mit der Konkurrenz Schritt halten und eine breitere Masse an Kunden gewinnen.

Kundensupport: Support ist 24/7 erreichbar

Themenicon KontaktAuch zum Kundensupport gibt es keine speziellen Quick Option Meinung, da ein „Kontakt“-Bereich auf der Website des zypriotischen Unternehmens überhaupt nicht vorhanden ist. Stattdessen geht die Kontaktaufnahme zum Support ausschließlich über die Trading App vonstatten, über die sich der Kunde direkt an seinen persönlichen Accountmanager wenden kann.

Dieser ist bei Fragen und Problemen 24 Stunden lang an 7 Tagen in der Woche erreichbar. Gleichzeitig wird vom Unternehmen versichert, dass die Supportmitarbeiter die Kunden nie von selbst kontaktieren, da dies erfahrungsgemäß nicht dem Wunsch der Trader entspricht. Unabhängig davon können stattdessen die Kunden selbst den Support jederzeit kontaktieren und innerhalb kurzer Zeit eine Antwort erhalten. Ein deutschsprachiger Support ist dabei jedoch eher eine Seltenheit, da das Unternehmen sein Angebot noch nicht vollends auf die deutschen Kunden auslegen konnte und auch die Website dementsprechend noch ausschließlich in englischer Sprache verfügbar ist.

Unabhängig vom Kundensupport können sich die Trader auch über soziale Netzwerke an die Mitarbeiter des Unternehmens wenden, die unser Quick Option Test gezeigt hat. Hauptumschlagplatz ist dabei Facebook: Hier finden die Mitarbeiter des Unternehmens und die Kunden zusammen und können sich über Neuerungen und Fragen austauschen. Zu guter Letzt reagieren die Mitarbeiter von Quick Option auch auf das Feedback, das die Kunden im App Store hinterlassen, und ermöglichen es den Tradern somit, Fragen und Unklarheiten per E-Mail aus dem Weg zu räumen.

cta_quickoption

Handelsplattform: Mobile Trading App im Quick Option Test

Themenicon HandelsplattformIm Quick Option Test konnten wir festhalten, dass das zypriotische Unternehmen keinerlei Desktop-Plattformen oder WebTrader zur Verfügung stellt, sondern ihren Kunden den Binäroptionshandel stattdessen ausschließlich per Mobile Trading App ermöglicht. Dadurch unterscheidet sich Quick Option maßgeblich von anderen Brokern, die in erster Linie den Handel vom heimischen PC aus ermöglichen und lediglich als kleinen Zusatz einige Trading Apps für die bekanntesten Betriebssysteme anbieten.

Bei Quick Option ist die Handelsplattform für das Smartphone oder Tablet mit iOS- oder mit Android-Betriebssystem erhältlich. Die reine Optik der Handelsplattform unterscheidet sich dabei teilweise stark von den Plattformen anderer Broker: Sie wirkt moderner, innovativer und benutzerfreundlicher – gerade für die Benutzung per Fingertipp. Neben dem eigentlichen Trading können Kunden von Quick Option auch dem Binäre Optionen Social Trading nachgehen und überprüfen, welche Trades ihre Signalgeber und Follower eingegangen sind. Darüber hinaus können Kunden auch die Bildungsangebote und die Zusatzfunktionen unterwegs nutzen, die ihnen vom Broker zur Verfügung gestellt werden.

  • Handel ausschließlich via App
  • Apps für iOS und Android
  • Auch Social Trading möglich
Die App im Play Store

Die Handelsplattform im Google Play Store

Zusatzangebote: Einige Zusatzangebote sind vorhanden

Themenicon StrategieDie Quick Option Meinung der Kunden zeigt, dass das zypriotische Unternehmen durchaus einige Zusatzangebote mitbringt – diese sind im Vergleich zur Konkurrenz allerdings kaum ausgereift, sondern nach wie vor eher verbesserungswürdig. Der größte Nachteil für deutsche Kunden ist dabei selbstverständlich, dass die Zusatzangebote ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind.

Zu diesen Zusatzangeboten gehören in erster Linie topaktuelle Trading-Signale, die dem Kunden dabei helfen sollen, zur richtigen Zeit das richtige Produkt zu handeln. Darüber hinaus können auch Alarme eingerichtet werden, die den Kunden darüber informieren, wenn ein bestimmtes Finanzprodukt ein spezifisches Ziel erreicht hat. Schließlich gehören auch Weiterbildungsmöglichkeiten und Finanznews zum Angebot, das Kunden zur Verfügung steht, die Erfahrungen mit Quick Option sammeln möchten. Auch die Statistiken mit der Trading-Historie des Kunden tragen dazu bei, dass dieser seine Strategie und sein Wissen zum Handel mit binären Optionen weiter ausbauen kann.

  • Trading-Signale
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Finanznews
  • Statistiken mit Trading-Historie

Kein Bonus bei Quick Option

Themenicon bonusIm Quick Option Erfahrungsbericht können wir festhalten, dass der Broker – genau wie alle anderen CySEC-regulierten Anbieter – keinen Bonus  offeriert.

Wer nicht auf ein derartiges Angebot verzichten möchte, findet Einzahlungsboni & Co beim Broker Binary.com.

Oft gestellte Fragen und Antworten zu Quick Option

frage

Welche Basiswerte können gehandelt werden?

Die Anzahl der verfügbaren Basiswerte ist für Anfänger wie für Profis gleichermaßen von Bedeutung. Bei Quick Option stehen den Kunden des zypriotischen Unternehmens etwa 70 verschiedene Basiswerte zum Handel mit binären Optionen zur Verfügung. Dazu gehören sowohl Währungen als auch Rohstoffe und Aktien, wie der Quick Option Erfahrungsbericht zeigt. Der Quick Option Meinung der Kunden entsprechend sollte dieses Angebot sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader ausreichend sein.

Wie hoch sind die Renditen bei Quick Option?

Kunden, die Erfahrungen mit Quick Option sammeln möchten, können sich über eine hohe maximale Rendite freuen: Bis zu 92 Prozent sind möglich, sofern der Trade im Geld endet und die Prognose korrekt ist. Endet die Position jedoch „aus dem Geld“ (nicht zutreffende Vorhersage), verliert der Trader sein gesamtes für diesen Trade eingesetztes Kapital. Nicht jedes Finanzprodukt ermöglicht eine so hohe Rendite – und wenn diese derart hoch ist, geht sie auch mit einem entsprechend hohen Verlustrisiko einher, wie die QuickOption Erfahrung zeigt.

Über welche Plattform kann gehandelt werden?

Im Test konnten wir festhalten, dass sich Quick Option in Bezug auf die Handelsplattform grundlegend von der Konkurrenz unterscheidet: Während bei den meisten anderen Anbietern in erster Linie Plattformen für den stationären Handel am heimischen PC angeboten werden, hat Quick Option sein Angebot einzig und allein auf das Mobile Trading ausgelegt, weshalb Kunden des Unternehmens ausschließlich über die App handeln können, die für iOS und Android angeboten wird. Obwohl dieses Konzept eher untypisch ist, besteht dadurch trotzdem kein Zweifel daran, dass Quick Option seriös arbeitet.

Wie gut ist der Kundensupport erreichbar?

In unserem Quick Option Testbericht konnten wir festhalten, dass der Broker einen Kundensupport mitbringt, der ebenfalls ausschließlich über die Mobile Trading App erreichbar ist. In erster Linie wird dabei die Kontaktaufnahme per E-Mail gepflegt – eine Garantie für einen deutschsprachigen Support besteht allerdings nicht. Alternativ dazu können Kunden von Quick Option sich auch über soziale Netzwerke wie Facebook miteinander austauschen oder ihr Feedback im App Store veröffentlichen.

Welche Zusatzangebote stehen dem Kunden zur Verfügung?

Möchten Trader Binäre Optionen an der Börse handeln, können sie bei Quick Option von einigen Zusatzfunktionen profitieren, die allerdings ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind. Dazu gehören Tradingsignale und -alarme, Weiterbildungsangebote, Statistiken zur Handelshistorie und Finanznews, die dem Kunden dabei helfen sollen, seine Handelsmöglichkeiten zu erweitern.

cta_quickoption


Fazit: Quick Option steckt noch in den Kinderschuhen

Themenicon uebersichtQuick Option wurde erst im Jahre 2016 auf Zypern gegründet – und das merkt man dem Unternehmen bisher auch noch stark an: Informationen zum Angebot sind ausschließlich in englischer Sprache vorhanden und darüber hinaus bisher auch noch sehr dünn gesät. Obwohl das Konzept eines ausschließlich mobilen Binäroptionshandels sicher einige Trader anspricht, ist es fraglich, ob sich dieses Konzept auch wirklich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens ist grundsätzlich gelegt – wie sich Quick Option schließlich tatsächlich entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Sind Binäre Optionen Betrug? Nein, natürlich nicht! Vor dem Handel sollten sich Trader allerdings in den AGB über die geltenden Bedingungen informieren und stets bedenken, dass der Handel von binären Optionen auch immer mit einem Risiko verbunden ist, da das eingesetzte Kapital verloren gehen kann.

Pro Argumente
  1. Aufsicht erfolgt durch die CySEC
  2. Hohe mögliche Renditen von bis zu 92 Prozent
  3. Austausch über soziale Netzwerke möglich
  4. 24/7 Kundensupport
  5. Zusatzfunktionen wie aktuelle Tradingsignale, Alarme, Weiterbildungsmöglichkeiten und News
Contra Argumente
  1. Trading nur via App
  2. Broker bietet keine Verlustabsicherung
  3. Kein deutschsprachiger Support
  4. Lediglich Call-/Put-Optionen

Broker

Bewertung

Reguliert

Demo

Max. Rendite

Min. Handelssumme

Konto ab

Kontoeröffnung

Quick Option

8 / 10

92%

25 €

250 €

Teilen Sie uns Ihre Quick Option Erfahrungen und Meinungen mit!

Quick Option besteht noch nicht lange und konnte sich hierzulande bislang noch nicht wirklich etablieren – konnten Sie trotzdem schon Erfahrungen mit dem Unternehmen sammeln? Je jünger ein Broker ist, desto wertvoller sind die Meinungen der Kunden – zögern Sie also nicht länger, sondern veröffentlichen Sie Ihren Quick Option Erfahrungsbericht gleich hier!

Bilderquelle:
– https://play.google.com/store/apps/details?id=com.quickoption.app

 


Auch interessant: