IQ Option bietet jetzt auch Forex – exklusives Interview

Binäre Optionen 60 Sekunden Demo

IQ Option mit Hauptsitz auf Zypern entwickelte sich seit seiner Gründung 2013 kontinuierlich weiter. Der Broker überzeugt neben fairen Konditionen auch mit zahlreichen Handelsmöglichkeiten und einer eigens entwickelten, benutzerfreundlichen Tradingplattform. IQ Option bietet seinen Kunden mittlerweile nicht mehr nur den Handel mit binären Optionen an: Trader haben seit diesem Jahr auch die Möglichkeit, Forex bei IQ Option zu handeln.

Interessierte erfahren nun exklusive Details über den Broker IQ Option. Unser Interview ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen.

Binaereoptionen.com im Gespräch mit Anton aus dem Support-Team des Brokers IQ Option:

Hi Anton, IQ Option hat sein Angebot in den vergangenen Monaten offensichtlich um viele neue Produkte erweitert.

In letzter Zeit haben wir unser Angebot tatsächlich erweitert und hoffen, bald weitere spannende Produkte vorstellen zu können.

Können Sie alle Produkte auflisten, die IQ Option Tradern im Moment anbietet?

Derzeit sind bei IQ Option binäre und digitale Optionen verfügbar. Außerdem gibt es seit neuestem Hebelprodukte: Trader können auch CFD, Krypto und Forex handeln.

IQ Option agiert nun also auch als Forex Broker?

Wir bieten den Forexhandel seit kurzem auf unserer Platform an. Die Hauptidee dabei ist es, von den Preisschwankungen der Währungspaare zu profitieren. Es gibt dabei auch vieles, was die binäre Optionen nicht hatten. So erfolgt der Handel beispielsweise mit einem Hebel, also einem Multiplikator, der die Investition erhöht. Auch gibt es Stop-Loss- und Take-Profit-Grenzen, mit denen Händler etwas mehr Kontrolle über eventuelle Gewinne und Verluste bekommen, indem sie bestimmte Limits einstellen. Natürlich gibt es keine voreingestellte Ablaufzeit. Die Indikatoren sind die gleichen geblieben, daher kann man die gewohnten Strategien mit den neuen Instrumenten anwenden.

Unterscheidet sich der “klassische Forexhandel” vom Forexhandel bei IQ Option?

Wie alle unsere Produkte ist es benutzerfreundlicher und übersichtlicher. Bei IQ Option kann man zudem nicht ins Minus gehen: Sobald die Position -100 Prozent erreicht, wird sie automatisch geschlossen, wodurch der Trader ein erhöhtes Maß an Sicherheit erhält. Auch Ask- und Bid-Preise sind beispielsweise immer gut sichtbar. Meiner Meinung nach ist unsere Plattform benutzerfreundlicher als die Lösungen, die heutzutage beim “konventionellen” Forexhandel eingesetzt werden.

Wird der Forexhandel auch per mobile Trading möglich sein?

Ja, darauf legen wir besonders großen Wert. Flexibilität ist wichtig, daher gestalten wir unser Angebot so, dass wir neue Produkte auf den mobilen Geräten anbieten können. Wir arbeiten ständig an den kleineren und größeren Verbesserungen, die nicht zuletzt auf dem Feedback der Trader basieren.

Was müssen Trader über Forex wissen?

Es ist besonders wichtig, zu verstehen, dass der Handel nichts mit schnellen Geld und Casino-Tricks zu tun hat. Sie müssen Wirtschaft, Märkte und den Handel verstehen, um ein erfolgreicher Händler zu werden.

Beim Forexhandel steigen Sie zu dem Preis ein, den Sie bei der grünen Linie sehen, dem ASK Preis. Hier fallen wegen dem Spread keine weiteren Gebühren an. Wir zeigen den Chart nach der Formel (Ask+Bid)/2. Der Spread ist der Abstand zwischen Bid- und Ask-Preisen.

Wenn Sie noch Fragen zu unseren Produkten haben, steht auch unser Kundendienst immer gerne zur Verfügung.

Was sagt der Multiplikator aus und wie funktioniert er?

Ein Multiplikator ist ein Betrag, mit dem Ihre Investition multipliziert wird. Dies sind sozusagen die zusätzlichen Mittel für Ihre Investition, ähnlich wie der Hebel beim klassischen Forexhandel. Wenn ein Händler den Multiplikator für Deals nutzt, erhöht dieser den möglichen Gewinn. Allerdings bringt das auch mehr Risiko mit sich. Ist der Chart entgegen Ihrer Vorhersage an der Stelle, wo der Verlust gleich der Anfangsinvestition (ohne Multiplikator) entspricht, wird die Position automatisch geschlossen. Somit kann sich mit dem Einsatz des Multiplikators bei kleinen Schwankungen nicht nur der mögliche Gewinn, sondern auch der mögliche Verlust erhöhen.

Welche ist die beste Handelsstrategie? Gibt es überhaupt eine 100 % Erfolgsgarantie?

Generell geben wir keine Strategieempfehlungen. Wir empfehlen Tradern, das Demokonto zu nutzen und zu versuchen, eine eigene Strategie zu entwickeln. Zu dem Demoaccount kann man wechseln, indem man einfach den Kontostand in der rechten oberen Ecke anklickt.

Es gibt natürlich keine Strategie, die in 100 Prozent aller Fälle funktioniert. Man könnte auch im Internet nach beliebten oder bewährten Strategien recherchieren und sie ausprobieren. Ein paar Tipps kann ich natürlich geben, aber jeder muss sie auf eigene Verantwortung anwenden. Bei nichtagressiven Strategien werden ein bis drei Prozent des Kapitals in die Trades investiert. Die technische Analyse ist einen Versuch wert; zudem haben die Indikatorenkombinationen meist einen größeren Nutzen als die einzelne Indikatoren.

Berichten Sie uns gerne, welche Erfahrungen Sie damit sammeln.

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Informationen über das vielfältige Angebot und den Broker selbst finden Sie in unserem IQ Option Erfahrungsbericht: IQ Option Erfahrungen

Trader, die sich zunächst mit der Handelsplattform vertraut machen möchten, können das gebührenfreie IQ Option Demokonto ausprobieren. Mit dem unverbindlichen Testaccount überzeugte IQ Option auch im Demokontovergleich. Natürlich geht das Trading immer mit einem Risiko einher, doch Trader haben mit IQ Option einen zuverlässigen Broker an ihrer Seite.

Zu IQ Option: www.iqoption.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: