Copyop Erfahrungen – Testurteil: Innovation trifft auf Benutzerfreundlichkeit

Social Trading ist mittlerweile keine Neuheit mehr, allerdings sind gerade Forex- und CFD-Trader mit dem Konzept hinter dem sozialen Handel vertraut, während Binäre Optionen Trader nach wie vor auf eigene Faust handeln müssen. Mit Copyop soll damit nun Schluss sein: Copyop ermöglicht es Einsteigern und viel beschäftigten Tradern, dem Social Trading beim Binäroptionshandel nachzugehen.

Follower haben bei Copyop die Möglichkeit, Trader zu beobachten oder deren Trades automatisch zu kopieren. Der Anbieter ermöglicht auch das Social Trading unterwegs und stellt hierfür eine App für Android und iOS zur Verfügung. Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen haben Trader die Möglichkeit, den Support zu kontaktieren. Zwar können sich Kunden nicht telefonisch an Copyop wenden, doch der Support ist über ein Kontaktformular und per E-Mail erreichbar. Um ein Konto bei Copyop eröffnen zu können, setzt der Broker eine Mindesteinzahlung von 200 Euro voraus.

Der Broker Copyop wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Wie genau das Social Trading bei dem Anbieter funktioniert und ob das Angebot hinter dem Unternehmen wirklich so kundenfreundlich ist, wie es auf den ersten Blick scheint, verraten wir in unserem Copyop Erfahrungsbericht.

– Wichtige Fakten im Copyop Test auf einen Blickzur Copyop Homepage

  • Copyop arbeitet mit dem bekannten Broker anyoption zusammen
  • Das Unternehmen wird durch die zypriotische CySEC reguliert
  • Follower können Trader beobachten oder ihre Trades automatisch kopieren
  • Copyop ist auch als Mobile Trading App für iOS und Android verfügbar
  • Mitarbeiter sind nur per Kontaktformular oder E-Mail erreichbar
  • Trader werden für zahlreiche Follower von Copyop entlohnt
  • Jeder Kunde besitzt ein eigenes Profil mit allen wichtigen Informationen
  • Die Mindesteinzahlung beläuft sich auf 200 Euro

Copyop arbeitet mit anyoption zusammen und hat somit einen erfahrenen Broker im Hintergrund, der mit einer zuverlässigen Regulierung durch die CySEC einhergeht. Um über Copyop dem Social Trading nachgehen zu können, müssen Trader eine Mindesteinlage von 200 Euro leisten – ein Handelskonto bei anyoption ist allerdings nicht nötig. Nach der Kontoeröffnung können Einsteiger erfahrene Trader beobachten oder ihre Trades automatisch kopieren – und das sogar mobil über Smartphones und Tablets. Der Trader selbst wird indes für eine Vielzahl an Followern vom Broker entlohnt und auch in seinem Profil werden alle Erfolge, die er erzielen konnte, genau aufgezeigt. Bei Fragen und Problemen wird allerdings der größte Nachteil von Copyop deutlich: Der Kundensupport des Unternehmens ist ausschließlich per E-Mail, Kontaktformular oder per Post erreichbar – eine direkte Kontaktaufnahme per Telefon oder Live Chat ist nicht möglich.

Inhaltsverzeichnis

  • 7/10 Punkte Broker: Copyop Erfahrungen sammeln ohne Brokerbindung
  • Kosten: Keine Gebühren und Kosten im Copyop Test
  • Demo: Leider kein Demo-Angebot verfügbar
  • Support: Die Copyop Meinungen fallen eher negativ aus
  • Funktionen: Das System besticht durch Innovation
  • Fragen und Antworten zu Copyop
  • Fazit: Social Trading mit Copyop überzeugt in weiten Teilen

7/10 Punkte Broker: Copyop Erfahrungen sammeln ohne Brokerbindung

Themenicon lupeIn der Regel arbeiten Unternehmen wie Copyop oder auch Anbieter von automatisierten Handelssystemen entweder mit einer Auswahl aus verschiedenen Brokern oder nur mit einem einzigen Anbieter zusammen, über welchen schließlich ein Handelskonto eröffnet werden muss, um dem automatisierten Handel nachgehen zu können. Tatsächlich arbeitet auch Copyop mit einem bekannten Broker zusammen: Die Handelstechnologie des Unternehmens wird nämlich von anyoption zur Verfügung gestellt. Dieser zypriotische Broker ist bereits seit vielen Jahren am Markt aktiv und gehört nunmehr zu den bekanntesten Brokern der Branche.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern von automatisierten Handelssystemen müssen Kunden, die mit Copyop Erfahrungen sammeln möchten, kein Handelskonto bei anyoption mitbringen. Obwohl es dem Kunden auch möglich ist, sich mit einem anyoption-Handelskonto bei Copyop anzumelden, ist dies keine Voraussetzung. Stattdessen können Trader sich nämlich auch beim zypriotischen Unternehmen selbst anmelden und ganz unabhängig von anyoption dem Social Trading nachgehen.

Copyop arbeitet mit anyoption zusammen

Copyop im Überblick

BrokernameCopyop
Website besuchenwww.copyop.com
Gründungsjahr2012
HauptsitzZypern
Deutsche Sprachversion
Reguliert vonCySEC
PlattformCopyop ist eine Handelsplattform
HandelsartenCall/Put
ZusatzfunktionenManueller Handel oder Trading-Signale
AssetsWährungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien
LaufzeitenAb 30 Minuten bis zum Ende des Handelsmonats
max. Rendite80%
max. Rendite (High Yield)K. A.
Verlustabsicherung5 – 25 Prozent
Bonusbis zu 30%
Konto ab200 €
min. Handelssumme25 €
Mobile Trading
ZahlungsmethodenBanküberweisung, Kreditkarte, eWallet
EinzahlungswährungenEuro, US-Dollar, Britische Pfund
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Demo KontoNein
SupportPer Kontaktformular, E-Mail und Post
Deutscher Support

Kosten: Keine Gebühren und Kosten im Copyop Test

Themenicon bonusTrader, die mit Copyop Erfahrungen sammeln möchten, können sich über einen kostenlosen Zugang zur Plattform freuen: Um über Copyop dem Social Trading nachgehen zu können, müssen Trader nämlich keine Startgebühr und auch keine Kontoführungsgebühren entrichten. Auch für Einzahlungen auf das Handelskonto werden keinerlei Kosten erhoben – lediglich ab der zweiten Auszahlung im Monat berechnet das Unternehmen eine Gebühr in Höhe von 30 Euro. Diese Kosten können allerdings selbstverständlich mit einer einmaligen Auszahlung im Monat umgangen werden.

In Bezug auf die Konditionen müssen wir im Copyop Erfahrungsbericht allerdings auch auf die Mindesteinlage eingehen, die auf dem Konto hinterlegt werden muss. Copyop sieht vor, dass Händler, die dem Social Trading über die moderne Plattform nachgehen möchten, eine Mindesteinlage von 200 Euro auf ihr Handelskonto einzahlen müssen. Hierfür fallen keine Gebühren an – trifft man jedoch die falsche Handelsentscheidung und verzeichnet man direkt Verluste, kann eine Einzahlung in dieser Größenordnung selbstverständlich schnell aufgebraucht sein.

  • Keine Einzahlungs- und Kontoführungsgebühren
  • Gebühren ab der zweiten Auszahlung pro Monat
  • Mindesteinlage: 200 Euro

Demo: Leider kein Demo-Angebot verfügbar

Themenicon demoIn Bezug auf das Demo-Angebot fällt die Copyop Meinung der Kunden wiederum etwas schlechter aus: Trader, die noch keine großen Erfahrungen mit dem Binäroptionshandel sammeln konnten oder die mit dem Social Trading noch nicht vertraut sind, können leider kein Demokonto nutzen, um mit virtuellem Kapital dem Social Trading nachzugehen. Ein solches Angebot wird von Copyop bislang noch nicht angeboten und auch anyoption gehört nicht zu den wenigen Brokern, die offiziell ein Demokonto für unerfahrene Trader anbieten.

Allerdings besteht dabei noch eine kleine Chance: Einige Broker stellen ihren Kunden auf Nachfrage beim Support ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, sofern dieser im Vorfeld bereits ein Live-Konto eröffnet hat. Trader können somit eventuell ein Live-Konto eröffnen und die Mindesteinlage unangetastet lassen, sondern stattdessen mit einem Demokonto dem Social Trading nachgehen. Da allerdings anyoption und nicht Copyop dieses Demokonto anbietet, ist es fraglich, ob das Social Trading auch mit diesem Konto möglich ist.

Support: Die Copyop Meinungen fallen eher negativ aus

Themenicon demoAuch beim Social Trading mit Binären Optionen kann guter Rat manchmal teuer sein – und in diesem Fall hoffen Trader in der Regel auf einen kompetenten und deutschsprachigen Support, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Selbstverständlich ist deshalb auch bei Copyop ein solcher Kundensupport eingerichtet – allerdings ist dieser stark eingeschränkt.

So sind die Mitarbeiter des Unternehmens ausschließlich auf schriftlichem Wege zu erreichen: Eine Kontaktaufnahme per E-Mail, Post oder Kontaktformular ist ohne Probleme möglich. Bei dringenden Fragen und Problemen hoffen Trader allerdings meist auf schnelle Hilfe – und diese ist in der Regel bei einer Kontaktaufnahme per Telefon oder Live Chat gewährleistet. Da diese Möglichkeiten bei Copyop allerdings nicht existieren, müssen Trader sich auf eine schnelle Antwort des Supports auf schriftlichem Wege verlassen können – und ob diese Antwort so schnell gegeben werden kann, ist fraglich. Alternativ dazu ist selbstverständlich auch eine Kontaktaufnahme zu anyoption möglich – allerdings ist das Team vermutlich nicht sonderlich tiefgreifend mit den Funktionen von Copyop vertraut.

Die Meinungen werden schließlich auch durch das fehlende Serviceangebot nicht verbessert: Ausschließlich eine FAQ wird den Kunden als Serviceangebot zur Verfügung gestellt – ein Bildungsangebot oder nähere Informationen zum Social Trading über Copyop suchen Trader leider vergeblich.

  • Support nur auf schriftlichem Wege erreichbar
  • FAQ-Bereich
  • kein Weiterbildungsangebot
Das Kontaktformular von Copyop

Kontakt zum Kundensupport ist nur auf schriftlichem Wege möglich

Funktionen: Das System besticht durch Innovation

Themenicon HandelsplattformIn unserem Copyop Test möchten wir selbstverständlich auch die Funktionen nicht unbeachtet lassen, die mit dem Projekt einhergehen. In erster Linie handelt es sich bei Copyop um einen Social-Trading-Anbieter für den Binäroptionshandel. Bislang existieren nur sehr wenige andere Anbieter, die eine ähnliche Möglichkeit zur Verfügung stellen – die Konkurrenz ist demnach klein für Copyop. Trotzdem hat das zypriotische Unternehmen alle wichtigen Funktionen übernommen, die auch bei einem Social Trading Broker für den CFD- oder den Forex-Handel nicht fehlen dürfen.

So können Follower die Trades des Signalgebers entweder kopieren oder sie lediglich beobachten. Beim Kopieren gehen sie dabei automatisch einen Trade ein, sobald auch der Signalgeber den entsprechenden Trade eröffnet. Hierbei vertraut der Trader dem Signalgeber quasi blind und verlässt sich einzig und allein auf dessen Handelserfahrung und seine Entscheidungen. Beim Beobachten wird der Signalnehmer hingegen sofort darüber informiert, wann sein Trader eine Position eröffnet hat. Auch eventuelle Bemerkungen des Traders werden hierbei an die Follower weitergegeben, die daraufhin selbst entscheiden möchten, ob sie den Trade ebenfalls eingehen oder nicht. Als besonders vorteilhaft erweist sich dieses Prinzip, wenn der Trader auch die Apps des Unternehmens nutzt, die für iOS und Android erhältlich sind und es ihm ermöglichen, auch von unterwegs aus dem Social Trading nachzugehen.

Bei vielen Brokern ist es so, dass die Signalgeber beim Social Trading lediglich durch die Anerkennung der Follower belohnt werden – bei Copyop ist das anders. Hier erhalten Trader Copyop-Münzen, die in echtes Geld umgetauscht werden können. Hierfür werden keine weiteren Bedingungen vorausgesetzt. Der Trader erfährt in der Handelsplattform, wie viele Follower er akquirieren muss, um Copyop-Münzen zu erhalten.

  • Apps für iOS und Android
  • Belohnung für Signalgeber: Copyop-Münzen

Fragen und Antworten zu Copyop

frage

Wie hoch sind die Kosten für die Nutzung der Software?

Die Copyop Meinung aus dem Test zu den Kosten für die Nutzung der Software sind positiv: Trader müssen kein Geld für die Anmeldung oder die Nutzung der Plattform an das Unternehmen entrichten. Lediglich die Mindesteinlage von 200 Euro muss bei der Kontoeröffnung auf dem Account hinterlegt werden. Daraufhin fallen lediglich ab der zweiten Auszahlung im Monat Gebühren in Höhe von 30 Euro an, die der Trader allerdings durch eine einmalige Auszahlung pro Monat geschickt umgehen kann.

Muss man ein Konto bei einem Binäre Optionen Broker mitbringen?

Diesbezüglich ist die Copyop Meinung aus dem Testbericht sehr positiv: Obwohl das Unternehmen mit dem zypriotischen Broker anyoption zusammenarbeitet, ist ein Handelskonto bei diesem Anbieter keine Voraussetzung für das Social Trading über Copyop. Hat man allerdings bereits ein solches Handelskonto bei anyoption, kann man sich auch damit bei Copyop einloggen, wie der Copyop Test bewiesen hat.

Wie funktioniert das Programm?

Der Copyop Test hat gezeigt, dass Kunden über Copyop dem Social Trading im Binäroptionshandel nachgehen können. Trader, die Erfahrungen mit Copyop sammeln möchten, werden für jeden Follower mit Copyop-Münzen entlohnt, die sie schließlich in echtes Geld umtauschen können. Die Follower wiederum können entscheiden, ob sie die Trader lediglich beobachten möchten, um daraufhin ihre Trades manuell nachzuvollziehen, oder ob sie sie direkt kopieren möchten um somit ihre Trades automatisch mit einzugehen. Einsteiger, die Erfahrungen mit Copyop sammeln möchten, müssen demnach nicht selbst handeln, sondern sie können sich stattdessen auf die Handelsentscheidungen der Experten verlassen.

Handelt die Software auch bei ausgeschaltetem PC?

Entscheidet man sich dazu, eine Copyop Erfahrung beim Kopieren eines Traders zu sammeln, werden die kopierten Trades auch bei ausgeschaltetem PC eröffnet. Im Copyop Testbericht können wir festhalten, dass dies beim Beobachten eines Traders anders aussieht: Da Copyop seriös arbeitet, werden hierbei keine Trades ohne das Wissen des Followers eingegangen. Dieser wird stattdessen per Signal darüber informiert, sobald ein Trade vom Händler eröffnet wurde. Daraufhin kann er selbst entscheiden, ob er diesen Trade an der Börse ebenfalls eingehen oder ihn aussetzen möchte.

Gibt es eine Mobile Trading App für den automatisierten Handel?

Da der Trader bei ausgeschaltetem PC keine Handelssignale empfangen kann, erweist sich eine Mobile Trading App für Copyop als sehr nützlich – und wie die Meinungen der Kunden zeigen, ist eine solche App auch für iOS und Android vorhanden. Dabei ermöglicht sie es dem Trader, jederzeit Signale zu empfangen und daraufhin direkt von unterwegs aus neue Trades zu eröffnen oder nur den Status seiner Social-Trading-Karriere zu überprüfen.

Die Copyop App im Google Play Store

Auch eine Copyop App für Android und iOS ist verfügbar

Fazit: Social Trading mit Copyop überzeugt in weiten Teilen

Themenicon uebersichtIn unserem Test konnten wir festhalten, dass Copyop seriös arbeitet, eine Registrierung in Zypern hat und demnach einer zuverlässigen Regulierung durch die zypriotische CySEC untersteht – und somit sind die wichtigsten Faktoren bereits erfüllt. Darüber hinaus ist der Zugang zum Social Trading über Copyop komplett kostenlos und setzt lediglich die Mindesteinlage von 200 Euro voraus, die komplett unabhängig von anyoption als Partnerbroker erfolgen kann. Ist hingegen bereits ein anyoption-Konto vorhanden, kann sich der Trader selbstverständlich auch damit bei Copyop einloggen. Obwohl der Anbieter mit seinen typischen Social-Trading-Features dabei auch Binäroptionstrader – die sich stets über die Risiken des Optionshandels bewusst sein sollten – von sich überzeugen kann, gibt es auch einige Nachteile im Test. So ist beispielsweise kein offizielles Demokonto für unerfahrene Trader verfügbar und auch der Kundensupport ist bei dringenden Fragen nicht per Telefon oder Live Chat erreichbar. In den AGB finden Trader die aktuell geltenden Bedingungen zur Nutzung der Social Trading Plattform.

Pro Argumente
  1. Kooperation mit anyoption
  2. CySEC als zuständige Regulierungsbehörde
  3. Trader beobachten oder Trades automatisch kopieren
  4. Auch als Mobile Trading App für iOS und Android erhältlich
  5. Verlustabsicherung bis zu 25 Prozent
Contra Argumente
  1. Support nur per Kontaktformular und E-Mail erreichbar
  2. Kein Demoacccount verfügbar
  3. kein Schulungsangebot
  4. ab der zweiten Auszahlung pro Monat Gebühren

Broker

Bewertung

Reguliert

Demo

Max. Rendite

Min. Handelssumme

Konto ab

Kontoeröffnung

Copyop

7 / 10

80%

25 €

200 €

Wie sehen Ihre Erfahrungen mit Copyop aus?

Konnten Sie das Angebot des zypriotischen Unternehmens bereits unter die Lupe nehmen? Wenn ja, dann zögern Sie nicht länger, sondern lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben! Wir und andere potenzielle Kunden freuen uns auf Ihren Erfahrungsbericht!

logobox_breit_copyop

Bilderquelle:
http://de.anyoption.com/
Google Play Store

 


Auch interessant: