BDSwiss ist Testsieger 2016 – aktueller BinaereOptionen.com Broker Test

Testsieger BDSwiss

Schaut man sich an, seit wann Trader mit dem Anbieter BDSwiss Erfahrungen sammeln können, erscheint der Erfolg des Brokers noch beindruckender. Das Angebot gibt es erst seit dem Jahr 2012. Bekannt wurde das Portal unter einem anderen Namen: als Banc de Swiss.Ein sehr wichtiges Argument, das in früheren Banc de Swiss und heutigen BDSwiss Meinungen immer wieder auftaucht, ist die vollständig in deutscher Sprache verfügbare Handelsplattform. Zudem können Anleger Kontakt zu Experten des Brokers über eine Postanschrift in Frankfurt am Main aufnehmen. Deutschsprachige Versionen ihrer Plattformen bieten viele Anbieter ihren Kunden.

Überzeugt hat uns an BDSwiss unter anderem:

  • vollständig deutschsprachige Handelsplattform und Support
  • BDSwiss hat eine deutsche Postanschrift
  • niedrige Mindesthandelssummen ab nur 1,00 Euro je Trade
  • individuelle Risiko-Absicherung bis zu 10%
  • Eröffnung eines Handelskontos schon ab 100 Euro möglich
  • One Touch-Handel bringt Renditen bis maximal 500 %
  • EU-Regulierung des Brokers durch zypriotische Behörde CySEC

Inhaltsverzeichnis

  • Staatliche Regulierung bringt ein sicheres Gefühl
  • Niedriger Mindesteinsatz, hohe mögliche Rendite und Verlustabsicherung
  • Vielseitiges Angebot stellt die Konkurrenz in den Schatten
  • BDSwiss ohne Demokonto für binäre Optionen
  • Kundenservice der BDSwiss
  • Welche Zahlungsmodalitäten gelten bei BDSwiss?
  • Wie gut ist der Bonus bei der BDSwiss?
  • Wie läuft die Kontoeröffnung bei der BDSwiss ab?
  • BDSwiss Test zeigt: auch Forexhandel ist möglich
  • Fazit zum Broker BDSwiss

Staatliche Regulierung bringt ein sicheres Gefühl

Selbstredend weisen viele BDSwiss Erfahrungen nicht nur auf den positiven Aspekt des deutschsprachigen Kundenservice hin. Dieser ist und bleibt zwar relevant. Ebenso wichtig aber sind gute Konditionen für den Handelsstart und eine weitgefächerte Auswahl handelbarer Basiswerte sowie leicht verständliche Handelsarten. In beiden Bereichen weiß der Broker mit Hauptsitz auf Zypern zu überzeugen. Weiterhin sorgt der Hauptsitz für eine Regulierung durch Zyperns Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Sie hat den Broker lizenziert und kontrolliert ihn in regelmäßigen Abständen. So wird die nötige Transparenz erreicht, die in BDSwiss Meinungen der Händler ebenso hervorgehoben wird wie beispielsweise möglichst geringe Kapitalanforderungen für den Handel mit binären Optionen.


Unser BDSwiss Youtube-Review

Ein weiterer Vorteil der Regulierung ist zudem die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds, zu der sich der Broker verpflichtet. So sind bis zu 20.000 Euro Kapital je Kunde selbst dann abgesichert, wenn der Broker selbst zahlungsunfähig wird. Die Kunden erhalten dann über den Fonds ihr Geld zurück.

Ein kleiner Kritikpunkt könnte sein, dass die Webseite zwar im tadellosen Deutsch gehalten ist, dies allerdings nicht für die so wichtigen rechtlichen Dokumente gilt. Egal ob AGB, Bonusbedingungen oder Datenschutzrichtlinien: Wer kein Englisch spricht, kann die rechtlichen Rahmenbedingungen nicht verstehen. Dies ist natürlich nicht optimal. Viele Internetnutzer tendieren zwar ohnehin dazu, AGB und andere rechtliche Vereinbarungen einfach zu akzeptieren, klug ist dies jedoch nicht immer.

Trotzdem achtet natürlich die BDSwiss die Rechte ihrer Kunden. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf den Datenschutz. Sie garantiert ihren Kunden den Schutz der persönlichen Daten und nutzt zu diesem Zweck eine Verschlüsselung nach modernen Sicherheitsstandards.

Um die Sicherheit der Kunden, deren Kapital und Daten gewährleisten zu können, führt die BDSwiss zudem eine Verifizierung der Accounts durch. Dazu ist sie zudem teilweise auch gesetzlich verpflichtet. Um sich bei der BDSwiss als vollwertiger Kunde registrieren zu lassen, müssen Kunden einen Nachweis des Wohnsitzes und eine Kopie eines international gültigen Personalausweis übermitteln. Dies wird auch von den Richtlinien des Geldwäschegesetztes gefordert und gilt ebenso der Prävention der Terrorismusfinanzierung. Natürlich ist dies jedoch auch zum Schutz des Kunden von Vorteil. Dadurch, dass er seine Identität zweifelsfrei nachgewiesen hat, ist es für unberechtigte Dritte deutlich schwerer, Zugriff hierauf zu erhalten.

Niedriger Mindesteinsatz, hohe mögliche Rendite und Verlustabsicherung

Besagte Anforderungen können sich ebenfalls sehen lassen. Im Falle der Kurzfrist-Trades im Bereich des so genannten „60-Sekunden-Handels“ reicht ein Einsatz von 1,00 Euro, um als Trader aktiv zu werden. Sonst liegt das Minimum bei 25 Euro und somit ebenfalls in einem mehr als vertretbaren Rahmen. Offensichtlich, dass der ehemalige Broker „Banc de Swiss“ damit auch unter seinem neuen Namen BDSwiss zum guten Partner für Anfänger wird, die ohne Höchsteinsatz das Handeln lernen möchten. Mit 100 Euro liegt die Anforderung für die Kontoeröffnung im Markt-Durchschnitt.

Maximal 89 % Rendite können im Standard-Handel realisiert werden. Hochspekulativ orientierte Trader nutzen den „High-Yield“-Modus, um per One Touch-Handel übers Wochenende bis zu 500 % zu erreichen. Wer bei BDSwiss Erfahrungen mit dieser Optionsart macht, setzt aber selbstverständlich sein Handelskapital einem wesentlich höheren Risiko aus. Auch weisen BDSwiss Meinungen auf die sogenannte Verlustabsicherung hin, die hier bei maximal 10 % liegt, sofern Händler den normalen regulären Digitalhandel bevorzugen. Gerade die neuen Handelsmodi Ein-Paar-Optionen und Ladder-Trading bieten eine große Bandbreite an weiterer Risikominimierung.

Binäre Optionen auf BDSwiss

Vielseitiges Angebot stellt die Konkurrenz in den Schatten

Bei einem BDSwiss Test fällt eigentlich immer eine Stärke des Brokers besonders auf: das umfangreiche und vielseitige Angebot. Wie stark die BDSwiss ist, fällt schon bei Betrachtung der Basiswerte auf. Kaum ein anderer Anbieter kann mit mehr als 200 unterschiedlichen Underlyings aufwarten.

Im Bereich des Währungshandels mit binären Optionen bedeutet das, dass Anleger auch sehr volatile Exoten wie dem südafrikanischen Rand oder der türkischen Lira handeln können. Bei Rohstoffen stehen nicht nur die zum Standard gehörenden Edelmetalle, sondern auch Baumwolle, Kakao und andere Lebensmittel zur Verfügung. Dutzende Indizes aus der ganzen Welt warten genauso darauf gehandelt zu werden, wie zahlreiche Aktien von globalen Konzernen. Bei den Paaroptionen warten nicht nur die größten Aktiengesellschaften der Welt darauf, sich mit ihrem größten Konkurrenten zu messen, sondern die BDSwiss bietet diese Möglichkeit auch auf Indizes an.

Auch die Vielseitigkeit der Handelsarten sorgt dafür, dass die BDSwiss Händlern viel Abwechslung bieten kann. Neben der klassischen Standard-Variante der binären Optionen können Händler ihr Glück auch in Paar-Optionen, langfristigen Optionen, Turbo-Optionen, One-Touch-Optionen und Ladder-Optionen suchen. Auf diese Weise ist es leicht möglich, je nach Marktsituation und –bewegung die passende Handelsart zu finden, um daraus optimalen Profit zu schlagen.

Die Handelsarten lassen sich zudem mit weiteren Möglichkeiten ergänzen, die es dem Trader ermöglichen sollen, auf andere Entwicklungen, als die prognostizierten, zu reagieren. Hat der Händler Angst, dass die Position am Ender der Laufzeit doch aus dem Geld sein wird, kann er diese vorzeitig schließen. Geht er hingegen davon aus, dass die Position definitiv im Geld schließen wird, kann er den Trade per einfachem Mausklick verdoppeln. Geht er hingegen davon aus, dass die Position zum Laufzeitende aus dem Geld sein wird, der Trade danach jedoch positiver verlaufen wird, kann er die Laufzeit per Rollover verlängern.

Mit großem Variantenreichtum präsentiert sich die BDSwiss auch bei den möglichen Laufzeiten. Diese beginnen bereits bei 60 Sekunden und können im Rahmen der Turbooptionen 90, 120, 180 oder 300 Sekunden betragen. Im Rahmen der klassischen binären Optionen beträgt die Laufzeit mindestens 15 Minuten oder reicht maximal bis zum Ende des Handelstages. Bei langfristigen Optionen ist sogar eine Laufzeit über mehrere Monate möglich. Bei der BDSwiss bleibt also kaum ein Wunsch offen. Die Anzahl an unterschiedlichen Underlyings, Handelsarten und Laufzeiten ist so vielseitig wie bei kaum einem anderen Anbieter.

BDSwiss ohne Demokonto für binäre Optionen

Wer in das Angebot des Brokers für binäre Optionen reinschnuppern möchte, könnte davon enttäuscht sein, dass BDSwiss kein Demokonto anbietet. Dies ist gerade für Einsteiger häufig ein wichtiges Entscheidungskriterium. Immerhin können sie so die ersten Trades völlig risikofrei tätigen und sind dadurch in der Lage, entspannt zu begreifen, wie binäre Optionen funktionieren. Oft ist hier auch erst eine erste Einschätzung darüber möglich, ob es sich überhaupt lohnen kann, den Handel zu beginnen.

Auch erfahrene Händler schätzen ein Demokonto häufig. BDSwiss könnte so Händler davon überzeugen, besser zu sein als andere Anbieter für binäre Optionen. Trader erhalten so eine bessere Übersicht darüber, welche Handelsarten, Basiswerte und Laufzeiten zu welchen Konditionen angeboten werden, ob die Chartdarstellung ihnen zusagt und ob die Bedingung für sie komfortabel ist.

Deswegen ist es etwas bedauerlich, dass es kein BDSwiss Demokonto für binäre Optionen gibt, zumal für den Forex-Bereich ein kostenfreies zur Verfügung steht. Fans von binären Optionen können allerdings von einem anderen risikofreien Angebot profitieren: Innerhalb von Aktionszeiträumen bot die BDSwiss einen Bonus an, den alle Neukunden erhielten, die sich mit korrekten Daten registrieren. Sie erhielten dann 25 Euro Bonusgeld, ohne dass sie zuvor eine Einzahlung tätigen müssten. Dies reicht immerhin aus, um völlig risikofrei einen Trade durchzuführen. Im Anschluss daran können sich die Kunden dann ohne Verpflichtungen dazu entscheiden, mehr Geld einzuzahlen, mit ihrem möglichen Gewinn weiter zu traden, oder das Angebot der BDSwiss nicht weiter zu nutzen.

Damit hatte die BDSwiss eine schöne Alternative zu den herkömmlichen Demokonten geschaffen, auch wenn der BDSwiss Bonus natürlich nicht so ausführlich genutzt werden konnte. Dafür ermöglichte er jedoch letztlich sogar, sich den Bonusbetrag auszahlen zu lassen, sobald die Umsatzbedingungen erfüllt wurden.

Kundenservice der BDSwiss

Auch wenn der Broker kein Demokonto anbietet, hält er gerade für Einsteiger viel Infomaterial bereit, das den Handel mit binären Optionen deutlich erleichtern und erfolgreicher gestalten kann. Im Education Center können Kunden nicht nur zwischen verschiedenen Videos und schriftlichen Tutorials wählen, sondern sich auch für eines der kommenden Webinare anmelden. Wer Glück hat und in einer größeren Stadt wohnt, kann sogar Seminare vor Ort besuchen.

Zudem ist es bei der BDSwiss mehr oder weniger üblich, dass zumindest Kunden, die mehr als 100 Euro einzahlen, einen erfahreneren Händler zur Seite gestellt bekommen, der die ersten Trades begleitet und so die typischen Anfängerfehler verhindert. Wer diesen Dienst in Anspruch nehmen möchte, sollte in jedem Fall den Support kontaktieren und die genauen Bedingungen erfragen, da sich diese ändern und auch von der Auslastung abhängen. Mit diesem umfangreichen Angebot kompensiert die BDSwiss das fehlende Demokonto hervorragend.

Der Kundensupport der BDSwiss ist per Kontaktformular, Fax, E-Mail, kostenfreier Hotline aus Deutschland und per LiveChat erreichbar. Für Zuschriften steht zudem auch eine Adresse in Deutschland zur Verfügung. Auf diese Weise deckt die BDSwiss alle derzeit üblichen Kontaktmöglichkeiten ab und geht sogar etwas darüber hinaus. Die Supportmitarbeiter sind auf den deutschen Markt spezialisiert und sprechen tadelloses Deutsch, sodass Kunden nicht fürchten müssen, nur mit der englischen Sprache Gehör zu finden. Auch die Geschäftszeiten sind sehr ausgedehnt. Derzeit steht der Telefonsupport von 09:00 bis 23:30 CET zur Verfügung und deckt damit die wichtigsten Handelszeiten aus europäischer Sicht mehr als nur ab. Die Kontaktmöglichkeiten bei der BDSwiss sind also fraglos vorbildlich.

BDSwiss Handelsplattform

Bei BDSwiss haben Trader stets alles im Blick

Welche Zahlungsmodalitäten gelten bei BDSwiss?

Die BDSwiss weiß natürlich, dass die meisten Kunden sehr viel Wert auf eine sichere Zahlungsmethode legen, die zudem noch möglichst komfortabel sein soll. Deswegen bietet das Unternehmen ausreichend unterschiedliche Möglichkeiten für die Einzahlung an und wirbt selbst damit, alle „gängigen“ Zahlungsmethoden zu unterstützen. Allerdings fehlt für dieses Attribut mit PayPal ein zu wichtiger Zahlungsdienstleister. Doch auch ohne die Ebay-Tochter werden die meisten Anleger keinerlei Probleme damit haben, eine geeignete Zahlungsmethode im Angebot der BDSwiss zu finden.

Für alle, die gerne ihr Online Banking nutzen, stehen neben der herkömmlichen Möglichkeit der Banküberweisung auch die Dienste Sofortüberweisung, Giropay und EPS zur Verfügung. Der Vorteil der Dienste ist die Tatsache, dass sie die Zahlung für BDSwiss bestätigen können und der Broker sie deswegen direkt auf das Konto des Kunden gutschreiben kann. Darüber hinaus bietet BDSwiss mit Neteller und Skrill auch zwei der wichtigsten E-Wallet-Dienstleister an. Ergänzt wird das Angebot durch die Kreditkartenzahlung mit VISA. Die BDSwiss verzichtet üblicherweise auf einen Mindestbetrag bei der Einzahlung. Nur bei der Ersteinzahlung müssen Kunden die 100 Euro zur Kontoeröffnung einzahlen.

Sämtliche Zahlungsarten stehen natürlich auch für die Auszahlung zur Verfügung. Auch hier erhebt der Broker keine Ansprüche an die Mindestsumme. Allerdings erhebt das Unternehmen eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro, wenn die Auszahlungssumme von 100 Euro unterschritten wird. Auch sonst stellt die BDSwiss relativ strikte Anforderungen an die Auszahlung. Hat der Kunde seine Einzahlung nicht mindestens einmal umgesetzt, erhebt das Unternehmen ebenfalls eine Bearbeitungsgebühr von 5 % der Auszahlungssumme oder mindestens 25 Euro. Das kann die Auszahlungen im Einzelfall sehr verteuern. Händler sollten diesen möglichen Kostenfaktor deswegen im Hinterkopf behalten, bevor sie eine Auszahlung anfordern.

Unabhängig davon gibt es an den Auszahlungen bei der BDSwiss allerdings nichts zu kritisieren. Das Unternehmen gibt sich in den AGB selbst die Maßgabe vor, Auszahlungsanträge innerhalb von fünf Werktagen zu bearbeiten, wenn der Kunde verifiziert ist und keine Unklarheiten bestehen.

Wie gut ist der Bonus bei der BDSwiss?

Die BDSwiss bietet derzeit keinen festen Bonus an. Stattdessen macht sie jedem Kunden gesondert ein Angebot. Ein relativ häufiger Erfahrungswert ist allerdings 10 % bis zu einer Verdopplung des Einzahlungsbetrages, wenn der Kunde mindestens 200 Euro einzahlt. Die 200 Euro sind in jedem Fall der Mindestbetrag, den Neukunden als Kapital bei der BDSwiss einzahlen müssen, um sich für einen Bonus zu qualifizieren.

Im Einzelfall war die Höhe des Bonus allerdings Verhandlungsspielraum. Üblicherweise werden die Bonuskonditionen per Telefon ausgehandelt. Wer dies nicht möchte, sollte dennoch den Support per Mail oder LiveChat kontaktieren, bevor er Geld einzahlte. Auf diese Weise ließ sich überhaupt erst ein Bonus vereinbaren oder bessere Konditionen aushandeln. Wer den Betrag direkt einzahlt, verspielte dabei natürlich seinen Verhandlungsspielraum.

Allen Boni ist allerdings unabhängig von der Bonushöhe gemeinsam, dass sie den allgemeinen Bonusbedingungen von BDSwiss unterliegen. Das bedeutet, dass der Bonus insgesamt 30 Mal investiert werden musste, bevor er ausgezahlt werden konnte. Das bedeutet, dass ein Bonus in Höhe von 50 Euro eine Investition in Optionen in Höhe von 1.500 Euro erforderlich machte.

Hierbei gibt es allerdings einen kleinen Haken: Alle One-Touch-Optionen und Ladder Optionen sind von den Umsatzbedingungen ausgeschlossen. Das Tradingvolumen, das damit generiert wird, fließt also nicht in den Gesamtumsatz mit ein, der erzielt werden musste, um den Bonus auszubezahlen. Händler, die üblicherweise genau auf diese Handelsarten setzen, sollten sich darüber immer im Klaren sein. Dennoch bietet die BDSwiss faire Bonuskonditionen.

Eine weitere Möglichkeit, einen Bonus bei der BDSwiss zu erhalten, existiert im Rahmen der Risk-Free Trades. Wer sich hierfür entscheidet, enthält seinen Einsatz als Bonusgeld zurück, falls die Position außerhalb des Gelds schließt. Hierfür gelten dann allerdings die üblichen Bonuskonditionen, es ist also nicht möglich, das Geld wieder auszuzahlen.

Weiterbildung bei BDSwiss

Weiterbildung bei BDSwiss

Wie läuft die Kontoeröffnung bei der BDSwiss ab?

Die Registrierung bei der BDSwiss erfordert nur wenige Minuten. Der Kunde klickt auf „Registrieren“ und füllt die benötigen Felder aus und schickt das Formular ab. Er erhält dann eine Willkommensmail und bestätigt die Richtigkeit der Emailadresse. Dass es sich bei der BDSwiss um einen seriösen Broker handelt, wird schon bei der Kontoeröffnung deutlich. Während viele Broker die Verifizierung der Identität erst bei der Auszahlung fordern, weist die BDSwiss bereits hier auf die Notwendigkeit hin, eine Kopie des Personalausweises und einen Wohnsitznachweis einzureichen. Der Kunde kann dies allerdings auch zu einem späteren Zeitpunkt tun.

BDSwiss Test zeigt: auch Forexhandel ist möglich

Seit Neuestem kommen nicht nur Trader von Binären Optionen bei BDSwiss auf ihre Kosten, sondern auch am Forex Handel interessierte Trader. BDSwiss bietet nämlich neben den erwähnten Binären Optionen auch 47 Forexpaare zum Handel an, genauso wie diverse CFD auf ausgewählte Basiswerte aus den typischen 4 Asset-Klassen Indices, Aktien, Rohstoffe und Devisen. Die kleinste Handelsgröße beträgt ein Minilot, während die größte Summe die bewegt werden kann 6 Millionen Einheiten entspricht oder eben 60 Standard Lots. Der Handel kann dabei sowohl über die webbasierte Handelsplattform erfolgen, als auch über den bei Tradern so beliebte Handelsplattform Metatrader4.

Ein großer Vorteil beim BDSwiss Forex Angebot kann die Tatsache sein, dass der Broker auf die Nachschusspflicht vollständig verzichtet. Anleger müssen also keine Angst haben, dass über das investierte Kapital hinaus Verluste entstehen können.

Fazit zum Broker BDSwiss

Im Grunde deckt der regulierte Broker mit seinen klaren Handelsvorgaben fast alle Kundengruppen ab, die sich der Risiken des Handels bewusst sind und einen Binäre Optionen Broker suchen. Gute Boni für Neukunden, flexible Handels-Möglichkeiten samt beträchtlicher Maximal-Renditen sprechen zugleich Anleger an, die risikofreudig sind und auf den sprichwörtlichen großen Wurf setzen.

Das sind unsere Testsieger!

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

"Trading für Anfänger"
Gratis
Downloaden

Das Wissenspaket für den
Einstieg ins Trading.
Achtung - das EBook gibt es
nur für kurze Zeit kostenlos.
Bitte geben Sie einen Namen ein
Bitte geben Sie eine gültige eMail an
Auch interessant: