AvaTrade Erfahrungen 2017: Dank niedriger Einzahlung auch für Anfänger geeignet

AvaTrade ist ein weltweit tätiger Broker, der zu den größten Anbietern in Europa zählt. Täglich werden tausende Positionen eröffnet und geschlossen, so dass ein Handelsvolumen von mehreren hunderttausend Euro entsteht. Gehandelt wird dabei vor allem mit Forex und CFDs auf zahlreiche verschiedene Basiswerte. Besonders zu überzeugen weiß AvaTrade vor allem deshalb, weil es seinen Kunden zahlreiche Handelsplattformen zur Verfügung stellt, die sich allesamt durch ein hohes Maß an Bedienkomfort auszeichnen.

Nach eigenen Angaben betreut AvaTrade bereits mehr als 200.000 Kunden, die aus über 160 Ländern auf der Welt stammen. Dieses hohe Maß an Vertrauen ist unter anderem auch damit begründet, dass AvaTrade bereits seit dem Jahr 2006 als Broker am Markt aktiv ist. Mehr als 2 Millionen Trades mit einem Volumen von über 50 Milliarden US-Dollar werden bei AvaTrade über die zahlreichen Handelsplattformen getradet.

Inhaltsverzeichnis

  • 10/10 Punkte Das bietet AvaTrade seinen Tradern
  • 10/10 Punkte Die Themenübersicht zum AvaFX Testbericht:
  • 1.) Handel mit AvaTrade
  • 2.) Kontoeröffnung und Extras
  • 3.) Die Konditionen des Forex-Handels bei AvaTrade
  • 4.) Die Konditionen des CFD-Handels bei AvaTrade
  • 5.) Fragen und Antworten zum Broker AvaTrade
    • Wie viele Währungspaare und Basiswerte können gehandelt werden?
    • Welche Handelsplattform bietet AvaTrade an?
    • Kann bei AvaTrade mobil gehandelt werden?
    • Wie hoch ist der maximale Hebel bei AvaTrade?
    • Kann ein AvaTrade Demokonto genutzt werden?
    • Gibt es einen Bonus bei AvaTrade
  • 6.) Ist AvaTrade seriös?
  • 7.) AvaTrade Fazit: Einer der besten Broker für den automatisierten Handel

AvaFX - Ava Trader Plattform10/10 Punkte Das bietet AvaTrade seinen Tradern

  • Handel über den MetaTrader 4
  • Attraktive Einzahlungsboni von bis zu 30 Prozent
  • Forex und CFDs ohne Kommission handeln
  • Günstige Spreads
  • Maximaler Hebel von bis zu 400:1
  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU


Die Abwicklung der Trades erfolgt dabei über die Ava Capital Markets Ltd., die ihren Sitz im irischen Dublin hat. Damit muss sich das Unternehmen an alle Gesetze halte, die auch für deutschen Finanzdienstleister gelten – schließlich ist Irland Mitglieder der EU. Für die Regulierung und Überwachung sorgt aber nicht die deutsche BaFin, sondern die irische Zentralbank. Doch auch im Register der BaFin findet sich ein Eintrag zu AvaTrade, denn das Unternehmen unterhält unter anderem eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main.

Positiv zu beurteilen ist, dass AvaTrade sehr gewissenhaft mit Kundengeldern umgeht. Grundsätzlich werden alle Einzahlungen auf segregierten Einzelkonten geführt. Somit ist das Kapital der Kunden getrennt vom Betriebsvermögen, was vor allem im Insolvenzfall von Bedeutung ist. Sollte es zum unwahrscheinlichen Fall einer Pleite von AvaTrade kommen, so wären alle Kundeneinlagen sicher. Gläubiger hätten keinen Zugriff hierauf.

AvaTrade gehört zu den ältesten Brokern am Markt und konnte sich in der Vergangenheit einen guten Ruf erarbeiten. Das liegt nicht zuletzt an der hohen Sicherheit, die unter anderem durch die EU-Regulierung in Irland entsteht. Darüber hinaus trennt das Unternehmen Kundengelder und Betriebsvermögen strikt voneinander, wodurch selbst im Falle einer Insolvenz keinerlei Gefahr für das Geld der Trader entsteht.

1.) Handel mit AvaTrade

Themenicon tradingGrundsätzlich kann bei AvaTrade über zwei verschiedene Handelsplattformen getradet werden. Zum einen wird der bekannte MetaTrader 4 angeboten, der von hunderttausenden Forex-Händlern genutzt wird. Darüber hinaus können herkömmlichen CFDs, aber auch Forex-Positionen über den AvaTrader erstellt werden.

  1. MetaTrader 4
    Der MetaTrader 4 ist eine standardisierte Handelsplattform, die speziell für den Forex-Handel konzipiert wurde. Sie überzeugt vor allem dadurch, dass sie stets auf dem neusten Stand der Technik ist. Denn nicht der Broker selbst, sondern der Entwickler der Software liefert ständige Updates. Zusätzlich kann der Broker die Plattform aber leicht erweitern, um den Anforderungen seiner Kunden gerecht zu werden. Features bei AvaTrade sind beispielsweise die individuelle Anpassbarkeit, die Verfügbarkeit zahlreicher Indikatoren und die Nutzung von automatisierten Handelsstrategien.
  2. AvaTrader
    Auch der AvaTrader kann Anleger auf ganzer Linie überzeugen. Besonders die intuitive Bedienbarkeit ist es, die sowohl Einsteigern als auch fortgeschrittenen Tradern zu Gute kommt. Darüber hinaus ist es mit dem AvaTrader ebenfalls möglich, vollautomatische Handelsstrategien zu erstellen. Zudem kann auf eine riesige Datenbank an bereits vorgefertigten Strategien zurückgegriffen werden, über die sich schnell hohe Renditen erzielen lassen.

Beide Versionen sind mittlerweile auch vollständig als mobile App verfügbar. Die Anwendungen überzeugen ebenfalls durch ein hohes Maß an Bedienkomfort und lassen den One-Touch-Handel zu. Wer die Apps herunterladen möchte, muss sich lediglich in die zugehörigen Stores begeben und die App downloaden. Kosten entstehen hierfür selbstverständlich keine.

AvaTrade selbst bietet den Handel mit Devisen und CFDs auf verschiedenste Assetklassen an. Dazu zählen etwa Aktien, Anleihen, Rohstoffe, ETFs und Indizes. Das Handelsmodell entspricht hierbei immer dem Modell eines Market Makers, egal welche Handelsplattform genutzt wird. Fast alle CFDs werden sehr unmittelbar aus Terminkontrakten abgeleitet, was sich wiederum auf die zu handelnde Mindestmenge, Rollover-Termine etc. auswirkt.

AvaTrade im Überblick

BrokernameAvaTrade
Website besuchenwww.avatrade.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2006
HauptsitzDublin, Irland
Reguliert vonASIC (Australia), CBI (Ireland)
Konto WährungenEUR, GBP, USD
Konto ab100 €
ZahlungsmethodenKreditkarten, MoneyBookers, Banküberweisung, PayPal, Neteller, WebMoney, Debit Cards
Max. Hebel400:1
Marginab 0,25%
Spread auf MajorsEUR/USD: 3 GPB/USD: 4 USD/JPY: 3
Handelsgebühren
min. Transaktiongröße5000
Anzahl Währungspaare64
weitere FinanzinstrumenteCFDs auf Aktien, Indizes, Fonds, Rohstoffe, Anleihen
HandelsplattformenAVA Trader, Ava Mobile Trader, MT4, Meta Trader Mobile, MirrorTrader, ZuluTrade
Mobile Tradingja
Bonusbis zu 50% der Einzahlungssumme
Demo Kontoja
SprachenDeutsch, Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch
SupportTelefon, Live-Chat, Email
Deutscher Supportja

2.) Kontoeröffnung und Extras

Themenicon kontoeroeffnung2Die Kontoeröffnung bei AvaTrade ist unkompliziert und kann binnen weniger Minuten abgeschlossen werden. Zunächst müssen sich Trader dabei zwischen den Handelsplattformen MetaTrader 4, AvaTrader und Mirror Trader entscheiden. Danach werden ganz einfach Name, Anschrift und weitere Angaben zur bisherigen Handelserfahrung und dem Vermögensstand gemacht. Jetzt kann es bereits mit dem Handel losgehen.

Jetzt den AvaTrade-Testbericht auf Youtube ansehen! (© forexhandel.org)

Angeboten werden hierfür insgesamt drei verschiedene Handelsmodelle, die sich auf Basis der Einzahlungshöhe voneinander unterscheiden. So ist das Silber-Konto bereits ab einer Einzahlung von 100 Euro vollständig verfügbar. Die Gold-Version gibt es ab einem Wert von 1.000 Euro, das Platin-Konto wird bei einer Einzahlung von 10.000 Euro freigeschaltet. Zusätzlich dazu gibt es natürlich einen Bonus, der ebenfalls von der Ersteinzahlung abhängig ist. Alle Bonusstufen im Überblick:

EinzahlungBonus
500 Euro100 Euro
1.000 Euro200 Euro
2.500 Euro625 Euro
5.000 Euro1.250 Euro
7.500 Euro1.875 Euro
10.000 Euro3.000 Euro

Wahlweise kann das Handelskonto auch in britischen Pfund oder amerikanischen Dollar geführt werden.

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade könnte einfacher kaum sein. Interessenten melden sich ganz einfach mit ihren persönlichen Daten an und zahlen einen Betrag auf das neue Konto ein. Je nach persönlichen Vorlieben kann dabei zwischen Silber-, Gold- oder Platin-Konto gewählt werden. Auch die Höhe des Bonus hängt von der Ersteinzahlung ab und liegt bei maximal 30 Prozent.

AvaTrade

Trader können unter anderem den AvaTrader für den Handel nutzen.

3.) Die Konditionen des Forex-Handels bei AvaTrade

Themenicon geldsack2Grundsätzlich bietet AvaTrade wie erwähnt sowohl den Handel mit klassischen CFDs als auch den Forex-Handel an. Die jeweiligen Konditionen unterscheiden sich hierbei voneinander, so dass auch bei den folgenden Erläuterungen eine Unterscheidung getroffen wird. Zunächst sei das Forex-Trading näher vorgestellt, bevor sich Punkt 4 mit dem CFD-Handel beschäftigt.

Der Forex-Handel selbst ist bei AvaTrade mit insgesamt rund 60 Währungspaaren möglich. Vornehmlich stammen diese aus Kombinationen von Major-Währungspaaren, also:

  • Euro
  • US-Dollar
  • Japanischer Yen
  • Britisches Pfund
  • Schweizer Franken

Es lassen sich aber auch einige weniger bekannte Währungen finden, die für erfrischende Abwechslung sorgen. Insgesamt ist das Angebot an Basiswerten durchaus größer als bei vielen Konkurrenten, auch wenn es noch einige Broker gibt, die 100 oder mehr Devisenpaare anbieten.

Bei AvaTrade schätzen Trader aber nicht nur die breite des Produktangebots, sondern auch die günstigen Handelskonditionen. Die erwähnten Major-Währungspaare sind bereits zu günstigen Spreads ab 0,8 Pips verfügbar. Je nach gewähltem Kontomodell handelt es sich hierbei um variable oder fixe Spreads. Per einfachem Mausklick kann im MetaTrader 4 auch zwischen beiden Varianten gewechselt werden.

In Sachen Hebelwirkung reiht sich AvaTrade im Mittelfeld der Konkurrenz ein. Maximal möglich ist beim Devisenhandel ein Wert von 400:1, wobei Trader verschieden Abstufungen bis hin zu 2:1 wählen können. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass die minimale Transaktionsgröße bei 5.000 Währungseinheiten liegt.

Beim Forex-Handel macht AvaTrade eine mehr als ordentliche Figur. Der Broker bietet insgesamt rund 60 Währungspaare an, womit alle bekannten Devisen abgedeckt sind. Auch einige Exoten tauchen im Portfolio auf, so dass Tradern das nötige Maß an Flexibilität geboten wird. Darüber hinaus profitieren Anleger von der hohen Hebelwirkung, die bei bis zu 400:1 liegen kann.

4.) Die Konditionen des CFD-Handels bei AvaTrade

Themenicon geldsackWer mit CFDs handeln möchte, profitiert ebenfalls von einem breiten Angebot. Inklusive den Währungspaaren stehen mehr als 250 Basiswerte zur Verfügung. Gleich an dieser Stelle muss gesagt werden, dass hier einige Broker deutlich mehr Auswahl bieten. Aber: Trader werden bei AvaTrade dennoch alle wichtigen und gängigen Assets finden. Das Produktangebot im Detail:

  • Aktien
    Das Angebot ist bezogen auf die reine Quantität in dieser Assetklasse am größten. Anleger können beispielsweise mit Basiswerten von Google, Amazon oder Microsoft traden. Aber auch 11 der 30 DAX-Konzerne stehen für den Handel zur Verfügung. Auf das Angebot von kleineren Unternehmen, die lediglich auf nationalem Niveau agieren, wird aber größtenteils verzichtet. Auch der asiatische Raum ist überhaupt nicht vorhanden.
  • Indizes
    Neben Aktien bieten Indizes die Möglichkeit, direkt an den Börsen tätig zu werden. Das Angebot ist leider ebenfalls etwas dünn, deckt aber die wichtigsten Assets ab. Dazu zählen in erster Linie Dow Jones, Dax und Nikkei. Emerging Markets werden Trader jedoch vergeblich suchen, wenn sie mit Index-CFDs traden möchten.
  • ETFs
    Etwas Abhilfe beim Thema Emerging Markets schaffen die ETFs. Sie bilden einige der Märkte in Asien ab, wenn auch nicht so vollständig wie bei anderen Brokern. Dafür finden sich beispielsweise auch aufstrebende Unternehmen aus Deutschland in einigen der ETFs wieder. Das sorgt für die notwendige Abwechslung und Flexibilität.
  • Rohstoffe
    Im Bereich Rohstoffe ist das Produktangebot bei AvaTrade vermutlich am stärksten ausgeprägt. Schließlich können hier fast alle Werte gehandelt werden, die täglich an den internationalen Börsen getradet werden. Dazu zählen natürlich insbesondere Gold, Silber und Rohöl. Mittlerweile hat AvaTrade aber auch ein mehr als ansehnliches Portfolio im Bereich der Agrarprodukte geschaffen. Hier ist Abwechslung geboten, was vor allem daran liegt, dass sich die Kurse der Basiswerte recht unabhängig von den übrigen Finanzmärkten entwickeln.
  • Anleihen
    Abgerundet wird das Angebot an Basiswerten durch die Bereitstellung von Anleihen. Hier sind allerdings keine Unternehmensanleihen, sondern nur Staatsanleihen handelbar. Insgesamt fünf an der Zahl können getradet werden. Dazu zählen US-Anleihen mit 1- bis 10-jähriger Laufzeit, der Euro-Bons und eine japanische Staatsanleihe.

Die Spreads sind beim CFD-Handel deutlich breiter gestreut als beim Forex-Trading, was natürlich an der Vielfalt der Basiswerte liegt. Generell sind aber auch hier bereits Trades zu äußerst günstigen Spreads möglich. Zudem weiß der maximale Hebel zu überzeugen, der bei einem Wert von 200:1 liegt. Abhängig ist dieser aber auch immer davon, mit welchen Basiswerten im Detail gehandelt wird.

Das CFD-Trading bei AvaTrade ist ebenfalls positiv zu bewerten. Die Anzahl der Basiswerte ist zwar verhältnismäßig klein, die wichtigsten Werte werden trotzdem abgedeckt. In einzelnen Kategorien wie etwa bei den Rohstoffen ist das Angebot sogar mehr als ordentlich. Zudem kann das Trading durch angemessene Pips und einen maximalen Hebel von 200:1 überzeugen.

Der AvaTrade Erfahrungsbericht von BinaereOptionen.com

AvaTrade bietet Tradern verschiedene Handelskonten.

5.) Fragen und Antworten zum Broker AvaTrade

Wie viele Währungspaare und Basiswerte können gehandelt werden?

Themenicon Wissen_varianteWer sich für den CFD- und Forex-Handel entscheidet, der möchte natürlich auf ein möglichst breites Angebot an Basiswerten zurückgreifen können. Schließlich bietet sich so Flexibilität, neue Märkte auszuprobieren. Auch kann in schwierigen Marktphasen ganz einfach auf andere Werte zurückgegriffen werden. Wie bereits in den ausführlichen Berichten zum Forex- und CFD-Trading bei AvaTrade dargestellt, ist das Angebot an Basiswerten durchaus ausbaufähig. Zu überzeugen wissen vor allem die rund 60 Währungspaare, die sich definitiv im Mittelfeld der Konkurrenz bewegen. Leider stehen nur 200 CFDs zur Verfügung, was etwas zu wenig ist.

Welche Handelsplattform bietet AvaTrade an?

AvaTrade bietet keine einheitliche Handelsplattform an. Vielmehr können Trader je nach persönlichen Vorlieben zwischen verschiedenen Varianten wählen. Forex-Trader werden sicherlich den bekannten MetaTrader 4 bevorzugen, der etwa die Möglichkeit zur Erstellung vollautomatisierter Strategien bietet. Doch auch die hauseigene Plattform AvaTrader weiß durchaus zu überzeugen. Sie kann vollständig im Web genutzt werden und ist sehr leicht zu bedienen. Trotzdem werden Möglichkeiten zur Chartanalyse und der Erstellung von automatisierten Handelsstrategien geboten.

Kann bei AvaTrade mobil gehandelt werden?

Mobiler Handel wird für viele Trader immer wichtiger, ist sogar fast schon unverzichtbar. Schließlich bietet der mobile Handel den Vorteil, dass der Trader von überall aus seine Positionen beobachten kann. Ergeben sich neue Marktchancen, kann direkt reagiert werden, ohne dass erst das eigen Büro aufgesucht werden muss. Auf diese Anforderungen hat AvaTrade natürlich längst reagiert und bietet entsprechende Apps an. Diese sind sowohl für den MetaTrader 4 als auch den hauseigenen AvaTrader verfügbar und können ganz einfach in den zugehörigen App-Stores gedownloadet werden.

Wie hoch ist der maximale Hebel bei AvaTrade?

Grundsätzlich ist es natürlich vorteilhaft, wenn Trader einen möglichst hohen Hebel nutzen können. Schließlich werden hierüber alle Gewinne vervielfacht – aber eben auch die Verluste. Deswegen ist es nicht nur wichtig, dass der Hebel möglichst hoch ausfallen kann. Auch die Flexibilität ist von Bedeutung. AvaTrade kommt diesen Wünschen von Tradern voll und ganz nach, denn es wird ein Hebel zwischen 2:1 und 400:1 angeboten.

Kann ein AvaTrade Demokonto genutzt werden?

Demokonten sind mehr als nur ein nett gemeinter Service. Sie dienen dazu, einen Broker wirklich persönlich kennenzulernen. Darüber hinaus nutzen viele Einsteiger das virtuelle Kapital, um überhaupt erste Gehversuche an den Finanzmärkten zu wagen. Folglich ist es wichtig, dass Broker solch eine Testversion anbieten. AvaTrade bietet genau eine solche Demoversion an, die über einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung steht. Trader können sich also viel Zeit nehmen, um den Handel und auch den Broker kennenzulernen. Genutzt wird hierbei ein virtuelles Kapital von 100.000 Euro, welches das vollständig risikofreie Trading zulässt.

Gibt es einen Bonus bei AvaTrade

Natürlich. Wie fast jeder andere Broker auch, bietet AvaTrade besondere Prämien für die Eröffnung eines Kontos. Dabei ist die genaue Höhe der Prämie natürlich davon abhängig, wie viel Kapital auf das Konto einbezahlt wird. Grundsätzlich beginnt der Bonus schon ab einer Einzahlung von 500 Euro, wobei dann 100 Euro zusätzlich gewährt werden. Maximal möglich ist ein Bonus von stolzen 30 Prozent und insgesamt 3.000 Euro. Aber: Einige andere Broker bieten hier durchaus höhere Werte, teilweise sind sogar 100 Prozent möglich. Allerdings muss relativierend hinzugefügt werden, dass AvaTrade nicht viel Wert auf den Bonus liegt. Vielmehr ist das Unternehmen daran interessiert, seine Trader langfristig an das Unternehmen zu binden – durch die Bereitstellung attraktiver Konditionen und einwandfreier Handelsplattformen.

AvaTrade Mobile App

Mobiles Trading – dank der AvaTrade App

6.) Ist AvaTrade seriös?

Themenicon SicherheitImmer wieder sehen sich Broker mit Vorurteile konfrontiert, sie würden unseriöse Geschäftspraktiken an den Tag legen. Vor allem Market Maker wie AvaTrade werden von Anlegern immer wieder beschuldigt, falsche Kurse anzubieten und Abzocke zu betreiben. All diese Vorwürfe stammen in der Regel von anonymen Internetprofilen und sind wenig stichhaltig. Schon seit Jahren ist allen Branchenkennern bekannt, dass unseriöse Trader gerne üble Nachrede im Netz betreiben.

Dass bei der Kursstellung von AvaTrade Betrug vorliegt, ist ausgeschlossen. Begründet ist dies ganz einfach darin, dass das Unternehmen von der irischen Zentralbank überwacht und reguliert wird. Schon bei der Kontoeröffnung wird deutlich, wie streng diese Kontrolle in der Praxis ausfällt. Denn Trader müssen zahlreiche Angaben zu ihrem Einkommen und der bisherigen Handelserfahrung machen, die von anderen Unternehmen nicht verlangt werden. Hierdurch soll der Trader bestmöglich geschützt werden.

Ein weiteres Indiz für die Seriosität des Unternehmens liegt in Kooperationen mit anderen namhaften Finanzdienstleistern. So gibt es beispielsweise eine Zusammenarbeit mit der bekannten Social Trading Plattform ZuluTrade. Auch mit dem Broker ayondo wird auf einigen Geschäftsfeldern kooperiert.

Alle Betrugsvorwürfe gegen AvaTrade stellen sich schnell als haltlos heraus. Das liegt vor allem an der strengen Regulierung, die sich der Broker unterziehen muss. Er hat seinen Sitz in Irland und wird somit von der irischen Zentralbank überwacht – Betrug ausgeschlossen. Zusätzlich kooperiert AvaTrade mit namhaften Partnern, die es sich nicht erlauben können, mit unseriösen Brokern zusammenzuarbeiten.

7.) AvaTrade Fazit: Einer der besten Broker für den automatisierten Handel

Themenicon lupeDie Handelsplattformen von AvaTrade sind allesamt darauf ausgerichtet, automatisierten Handel zu ermöglichen. So können beispielsweise vorgefertigte Strategien oder tausende Indikatoren heruntergeladen werden. Positiv fällt hierbei auf, dass Trader gleich zwei verschiedene Handelsplattformen für das Trading nutzen können. Forex-Händler setzen auf den bekannten MetaTrader 4, der von hunderttausenden Tradern genutzt wird. Wer CFDs bevorzugt, kann die hauseigene Plattform AvaTrader nutzen.

Leichte Abstriche müssen Anleger hingegen bei der Auswahl der Basiswerte machen. Lediglich 60 Währungspaare und 200 CFDs können genutzt werden. Hier ist die Konkurrenz in der Regel deutlich breiter aufgestellt. Über dieses kleine Manko kann aber aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten im Bereich des automatisierten Handels durchaus hinweggeschaut werden.

Broker

Bewertung

Deutsch

Max. Hebel

Spread EUR/USD

Handelsgebühren

Konto ab

Max. Bonus

Kontoeröffnung

AvaTrade

10 / 10

400:1

3 Pips

nur Spread

100 €

50%

Weitere interessante Forex Erfahrungen:


X
Auch interessant: