anyoption Testbericht: Hoher Maximalbonus & mehr!

Als der Handel mit binären Optionen zugelassen wurde, war anyoption einer der ersten, der auch deutsche Kunden mit einem Angebot ansprach. Die Handelsplattform des Anbieters erweist sich im Testbericht als sehr verständlich – kein Wunder also, dass der Broker gerade in Anfängern im Bereich des Binärhandel als Zielgruppe entdeckt hat. Zudem ist es die hohe Maximalrendite, mit der sich anyoption innerhalb der erfahrenen Trader-Community Gehör verschafft. Handeln können Interessenten nicht nur am PC, sondern bei Bedarf über eine Mobile App. Im Folgenden finden Leser die zentralen Fakten wie die Mindestanforderungen und alles zur Basiswert-Auswahl.

Inhaltsverzeichnis

  • 10/10 Punkte – Informationen zum Binäre Optionen Broker anyoption:
  • Der anyoption Testbericht
  • 1.) Die anyoption Bewertung zum Thema Geldtransfer
  • 2.) Urteil des Testberichts zum Kundenservice
  • 3.) Fakten zur Usability der anyoption-Plattform
  • 4.) Schutz der Kunden-Gelder & Fakten zur Regulierung
  • 5.) Mit diesen Werten können anyoption Kunden traden
  • 6.) Was sagt der Broker zur Frage nach einem Neukundenbonus?
  • 7.) Unser Urteil zum anyoption Broker-Modell:

10/10 Punkte – Informationen zum Binäre Optionen Broker anyoption:

  • Händlerkonto ab Ersteinzahlung in Höhe von 250,00 Euro
  • Mindesteinsatz von 25,00 Euro
  • bis 86 % Rendite erzielbar im normalen Digitalhandel
  • Höchstrendite von 380 % im High-Yield-Modus
  • 1.000 % Gewinn bei der Handelsart „Binär 0-100“
  • Broker-Regulierung durch Zyperns Behörde CySEC
  • derzeit Neukundenboni bis 25 %
  • sehr gute Support
  • mobiles Trading über Apps für Apple und Android

Der anyoption Testbericht

1.) Die anyoption Bewertung zum Thema Geldtransfer

tradingNicht nur Trader mit ersten Erfahrungen auf dem Gebiet des Binärhandels wissen, dass es für den Einstieg übrt Broker im ersten Schritt ein Händlerkonto braucht. Um über den eigenen Account zu handeln wiederum muss eine erste Einzahlung erfolgen. Anders als manch anderer Broker verzichtet man im Hause anyoption im Moment auf Demokonto-Angebote. Ohne ein Echtgeld-Konto geht also nichts. Als Mindestanforderung für die Eröffnung eines Kontos nennt die anyoption Bewertung eine Summe in Höhe von 250,00 Euro. Ab der zweiten Einzahlung sinkt dieser Wert auf 100,00 Euro, so dass Händler bequem geringere Summen aufs Konto überweisen können, falls sie eher selten oder mit geringerem Gesamtrisiko traden möchten. Apropos Überweisung: Die Gelder können wahlweise klassisch mittels Banküberweisung aufs Konto gelangen. Ebenso sind alle gängigen Kreditkartenmodelle (ebenfalls Debit-Karten) einsetzbar. Im Bereich der modernen Zahlungsmethoden stellen unter anderem die E-Wallets giropay, uKash, Direkt24 sowie Skrill zur Verfügung. Verzichtet wird zumindest bisher auf den Dienstleister PayPal.

Einmal pro Monat kann (am besten über dieselbe Zahlungsart wie bei Einzahlungen) kostenlos Geld vom Händlerkonto abgehoben werden. Der anyoption Testbericht informiert, dass jede weitere Abbuchung gegen eine Gebühr von 25,00 Euro ausgeführt wird. Hinzu gesellen sich je nach Zahlungsmethode weitere Kosten, die jedoch von den involvierten Banken und anderen Partnern berechnet werden und somit durch bewusstes Auswählen beeinflusst und vermieden werden können. Die Kontoführung erfolgt entweder in Euro, Britischen Pfund oder US-Dollar. Um Auszahlungen vornehmen zu können, muss zunächst das Identifizierungs-Verfahren – auch Legitimitätsprozess genannt – durchlaufen werden. Aufgrund der geltenden Gesetze gegen Geldwäsche müssen Trader dem Broker hierbei erst einmal Kopien eines gültigen Ausweisdokumentes und aktueller Wohnsitznachweise übermitteln. Infrage kommen hier Personalausweise und Reisepässe sowie im Zusammenhang mit dem Wohnsitz Abrechnungen von Versorgern wie Strom- Wasser- oder anderen Anbietern zugesendet werden.

2.) Urteil des Testberichts zum Kundenservice

KontaktEin guter Support bildet die Basis für den erfolgreichen Handel mit binären Optionen. Dies gilt umso mehr, wenn Händler noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen. Beim Broker anyoption wird Händlern die individuelle Bewertung des Trading-Modells unter anderem durch die Hotline erleichtert. Sie ist die erste Wahl für Kunden in spe, die sich direkt über Bonusangebote informieren oder allgemein Fragen zum Handel über die Broker-Plattform stellen möchten. Von Montag bis Freitag steht der Service auf den verschiedenen Ebenen in der Zeit von 7.00 bis 23.00 Uhr Rede und Antwort. Der zypriotische Broker setzt neben der Hotline auf den Kontakt per E-Mail. Und zwar in beide Richtungen. Nach der Registrierung erhalten Bestandskunden regelmäßig Informationen zu neuen Handelsarten und Sonderaktionen.


Unser anyoption Erfahrungsbericht in Videoform

Bei eiligen Anfragen erweist sich der Live-Chat als idealer Weg zur Kontaktaufnahme. Händler, die nicht selbst bei der Hotline anrufen möchten, können den Rückrufservice nutzen, um sich von einem Mitarbeiter des Brokers zu einer Wunschzeit kostenlos anrufen zu lassen. Teil des Broker-Beratungsangebots ist fraglos ebenfalls der Blog-Bereich, in dem immer wieder Artikel zum eigenen Angebot sowie Markt-Analysen und anderen Themen publiziert werden.

3.) Fakten zur Usability der anyoption-Plattform

HandelsplattformWährend die Mehrheit der Binäre Optionen Broker für den Handel auf von Partnern entwickelte Handelsplattformen setzen, zeigt die anyoption Bewertung, dass hier Fall eine nach dem Broker benannte eigene Plattform Verwendung findet. Sie erlaubt eine intuitive und einfache Steuerung in allen Bereichen des Binärhandels, was Händlern aller Erfahrungsstufen nützt. Neben der webbasierten Plattform-Ausführung, die dementsprechend den Handel am PC ohne vorherige Installation einer Software ermöglicht, haben Trader die Möglichkeit, eine für die Betriebssysteme Android (Google) oder iOS (Apple) bei Google Play und im Apple App Store erhältliche Mobile App fürs Smartphones und Tablet PCs herunterzuladen. Mobile Trading gehört für viele Trader längst zu den wichtigsten Kriterien im Broker-Vergleich. Beide anyoption Apps gibt es kostenlos. Um alle Funktionen und Handelsarten nutzen zu können, müssen die Systemanforderungen der Anwendungen erfüllt werden.

anyoption Handelsplattform TestberichtDie anyoption Plattform für den Binärhandel

Zu den Handelsarten gehören die klassischen Call- und Put-Optionen, die wie alle Optionen ab einem Mindesteinsatz von 25,00 Euro getradet werden. Hier beträgt die maximale Rendite 86 %. Bei One-Touch-Optionen realisieren erfolgreiche Trader Gewinne von maximal 380 %. Gehandelt wird hierbei am Wochenende, Händler müssen entscheiden, ob Optionen nie oder mindestens einmal während der Laufzeiten ein bestimmtes Kursziel erreichen. Bis zu 1.000 % Rendite erreichen Händler im Bereich der Handelsart „Binär 0-100“, wobei die höchsten Gewinne bei den sehr riskanten Optionen winken. Die Variante „OPTION+“ erlaubt Händler den Rückkauf bereits eröffneter Optionen innerhalb von 4 Sekunden nach Laufzeitbeginn. Nicht möglich ist das Testen der Handelsplattform, des Mobile Tradings und der Handelsarten über ein Demokonto. Im Testbericht zeigt sich, dass der Broker auf ein derartiges Angebot bewusst verzichtet. Begründet wird der Verzicht damit, dass Testkonten kein wirklicher Ersatz für den Echtgeld-Handel seien.

4.) Schutz der Kunden-Gelder & Fakten zur Regulierung

SicherheitAlle Händler, die ihr Konto mit maximal 20.000 Euro Eigenkapital ausstatten, sind sprichwörtlich auf der sicheren Seite. Denn der Broker anyoption ist Mitglied im ICF – dem Investor Compensation Fund. So sind Kundengelder bis zur besagten Grenze von 20.000 Euro pro Händlerkonto (bzw. maximal 90 % des Guthabens) gegen einen Ausfall geschützt sind, falls dieser vom Broker verschuldet wurde. Reguliert wird der Broker über den Mutterkonzern Ouroboros Derivatives Trading Ltd. aus Zypern durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Der Anbieter anyoption gehört diesbezüglich zu den ersten Brokern, die im Bereich des Binärhandels lizenziert wurden. Als Anbieter mit Sitz auf Zypern ist das Unternehmen samt des Broker-Angebots zur Einhaltung der EU-weit geltenden MiFID-Richtlinie gezwungen.

5.) Mit diesen Werten können anyoption Kunden traden

antwortFür eine genaue anyoption Bewertung sind Händler zunächst auf seriöse und transparente Aussagen zu den beim Broker einsetzbaren Vermögenswerten angewiesen. Diese Informationen sind neben den Handelsarten und möglichen Extraleistungen relevant, um den Trading-Spielraum einschätzen zu können. Allein im Aktien-Bereich finden sich im Testbericht etwa 60 Werte für den Binärhandel. Auf dem Sektor der Devisenpaare stehen etwa ein Dutzend Vermögenswerte zur Wahl, weiterhin gibt es mit Öl, Silber und Gold drei der wichtigste Instrumente aus dem Rohstoff-Bereich. In der Sparte der Indizes gibt es derzeit 25 Werte. Neuere, erfolgreiche Instrumente wie die virtuelle Währung Bitcoin können ebenfalls als Grundlage für das Handeln mit binären Optionen dienen. Nicht alle Werte können bei allen Handelsarten gehandelt werden. Einschränkungen sieht der Broker in erster Linie bei der Handelsart „Binär 0-100“ sowie der Alternative „OPTION+“ vor. Ein Extra ist die Verlustabsicherung, dank der Trader 15 % der investierten Summe zurückbekommen können, wenn Optionen aus dem Geld enden.

6.) Was sagt der Broker zur Frage nach einem Neukundenbonus?

bonusBoni für Neukunden nach der Kontoeröffnung und ersten Einzahlungen sind so etwas wie der Klassiker unter den Boni, mit denen Binäre Optionen Broker üblicherweise im Wettbewerb arbeiten. Solche Angebote gehören aktuellen ebenfalls zu anyoption Testberichten, doch eine präzise und einheitliche Aussage zur Bonus-Höhe lässt sich nicht treffen. Dies hat zwei Gründe. So findet sich auf der Broker-Webseite kein genauer Hinweis auf einen Standard-Bonus. Stattdessen erfahren Händler dort einzig, dass sie jederzeit Chancen auf einen Zuschuss haben. Jedoch nur im direkten telefonischen Kontakt zu einem Berater. Der Live-Chat nennt ebenfalls keine exakten Daten, teilt aber mit, dass momentan bis zu 25 % Bonus möglich sind, sofern Händler mindestens 500,00 Euro aufs Händlerkonto einzahlen. Höhere Einzahlungen und eine geschickte Verhandlungsführung können sich für Neukunden bezahlt machen.

Boni werden direkt nach der Einzahlung gutgeschrieben, um für den Optionshandel genutzt zu werden. Das Aber darf an dieser Stelle jedoch nicht verschwiegen werden. Um den Bonus auszahlen und behalten zu können, müssen Händler binnen drei Monaten wenigstens das 15-fache des Bonus im Handel umgesetzt haben. Gelingt dies nicht, können Rückforderungen vonseiten des Brokers auftreten. Weiterhin gilt: Nicht jede Position geht in voller Höhe in die Umsatzberechnung mit ein. Nur zu 50 % kalkuliert der Broker Positionen über die Handelsart „Binär 0-100“ in das Gesamt-Handelsvolumen mit ein.

7.) Unser Urteil zum anyoption Broker-Modell:

Mit seinen besonderen Handelsarten sticht der Broker anyoption im Testbericht ein wenig aus der Masse der Anbieter heraus. Die Mindestanforderungen für den Handelsstart liegen am Markt im mittleren Segment. Trotz des Demokonto-Verzichts kann das Angebot für den Binärhandel in vielerlei Hinsicht durchaus punkten.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

X
Auch interessant: