Admiral Markets Erfahrungen – Testurteil: Ganz vorne mit dabei

Admiral Markets ist ein international aufgestellter Forex- und CFD Broker aus Estland. Privatkunden können über mehrere Kontomodelle und Handelsplattformen Devisen und CFDs auf diverse Underlyings handeln. Für den automatischen Handel sind Angebote wie Zulutrade und Currensee integriert. Trader, die mit Admiral Markets Erfahrungen gemacht haben, zeigen sich neben dem breiten Angebot an Konten und Plattformen auch von den günstigen Konditionen im FX-Handel überzeugt.

Der Hauptsitz von Admiral Markets UK Ltd befindet sich im estnischen Tallinn. Der Broker unterliegt der Regulierung und Aufsicht durch die FSA Estonia und damit – da Estland Mitglied der EU ist – den Rahmenbedingungen der MiFID-Richtlinie. Dennoch ist die Regulierung nicht so streng einzustufen wie in Großbritannien oder Deutschland, da die EU für die Finanzmarktregulierung lediglich einen groben Rahmen absteckt.

Inhaltsverzeichnis

  • 7/10 Punkte – Auf einen Blick: Das bietet Admiral Markets
  • Die Themenübersicht zum Admiral Markets Testbericht:
  • 1.) Handeln mit Admiral Markets
  • 2.) Kontoeröffnung und Extras
    • Kontoeröffnung in wenigen Schritten
  • 3.) Fragen und Antworten zum Broker Admiral Markets
    • Wie können Ein- und Auszahlungen erfolgen?
    • Ist Admiral Markets seriös?
    • Bietet Admiral Markets ein Demokonto an?
    • Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?
    • Gibt es Admiral Markets einen Bonus für Neukunden?
  • 4.) Ist Admiral Markets seriös?
  • 5.) Das Fazit zu Admiral Markets
  • Teilen Sie uns Ihre Admiral Markets Erfahrungen und Meinungen mit

7/10 Punkte – Auf einen Blick: Das bietet Admiral MarketsAdmiral Markets - MT4 Plattform

  • Sitz und Regulierung in der EU (Estland)
  • FX und CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe
  • MT-4, MT-5 plus Einbindung von ZuluTrade und Currensee
  • Wahlweise Market Maker oder ECN Trading
  • Deutscher Support
  • sehr gutes mobile trading möglich
  • ab 0,8 Pips Spread auf das Währungspaar EUR/USD
  • niedrige Mindesteinzahlung für ein Handelskonto von nur 200 Euro

Weltweit betreibt der Broker Büros in 35 Ländern – darunter auch die deutsche Zweigniederlassung in Berlin, die einen deutschsprachigen Kundenservice anbietet. Die Niederlassung ist erst seit 2011 aktiv. Kunden, die in früheren Jahren mit Admiral Markets Erfahrungen gemacht haben, mussten auf den deutschsprachigen Support verzichten.

1.) Handeln mit Admiral Markets

HandelsplattformAdmiral Markets bietet den Handel über MT-4 und MT-5 an. MT-4 hat sich in den vergangenen Jahren als Branchenstandard etabliert und kommt bei zahlreichen Brokern zum Einsatz. Die Plattform eignet sich für den manuellen Handel ebenso wie für den Einsatz von automatisierten Handelssystemen, die wahlweise importiert oder programmiert werden können. MT-5 befand sich lange in einer Warteschleife, könnte in den kommenden Jahren aber nicht nur nominell zum Nachfolger von MT-4 werden.

Über MT-4 können bei Admiral Markets im Kontomodell „Standard“ Devisen und CFDs gehandelt werden. In diesem Kontomodell tritt Admiral Markets als Market Maker auf. Der Handel ist – mit Ausnahme von Aktien-CFDs – kommissionsfrei. Die Spreads im EUR/USD bewegen sich im Bereich von 0,6 Pips.

Admiral Markets MT-4 Handelsplattform

Admiral Markets MT-4 Handelsplattform

Im Kontomodell „Pro“ können Kunden von Admiral Markets über MT-4 Währungen und Edelmetalle (Spot) über ein ECN-Marktmodell handeln. Die Kurse werden dann nicht von Admiral Markets, sondern von Liquiditätsanbietern gestellt. Zu diesen zählen unter anderem die Citigroup, Deutsche Bank, Morgan Stanley und UBS. Bei diesem Kontomodell fällt eine Kommission an, die mit 40 Euro Roundturn pro gehandelter Million relativ moderat bemessen ist.

Das Kontomodell „MT-5“ bietet ECN Trading über Meta Trader 5. Gegenüber dem MT-4-Pro-Account gibt es einige zusätzliche Währungspaare und Orderarten (u.a. Buy Limit, Buy Stop, Sell Limit, Sell Stop, Buy Stop Limit und Sell Stop Limit). Dafür sind die Kommissionen höher. Dass parellel je ein ECN-Konto mit MT-4 und MT-5 angeboten wird ist nicht ungewöhnlich: MT-5 hat sich noch nicht als Standard etabliert.

Admiral Markets im Überblick

BrokernameAdmiral Markets
Website besuchenwww.admiralmarkets.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2001
HauptsitzTallinn, Estland
Reguliert vonASIC (Australia), FCA (Estonia)
Konto WährungenEUR, AUD, GBP, CHF, PLN, HUF, USD, CZK, CLP, RON, RUB, UAH, VND, BGN, BYR, LTL, LVL
Konto ab10 €
ZahlungsmethodenKreditkarte, Debit Card, MoneyBookers, Banküberweisung
Max. Hebel500:1
Marginab 0,2%
Spread auf MajorsEUR/USD: 1 GPB/USD: 2 USD/JPY: 1
Handelsgebührennur bei ECN-Handel, Aktien-CFDs
min. Transaktiongröße1000
Anzahl Währungspaare47
weitere FinanzinstrumenteCFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe
HandelsplattformenMT4, MT5, Meta Trader Mobile, ZuluTrade
Mobile Tradingja
Bonusbis 25% Ersteinzahlungsbonus
Demo Kontoja
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch uvm.
SupportTelefon, Chat, Email
Deutscher Supportja

2.) Kontoeröffnung und Extras

kontoeroeffnung2Bei der Kontoeröffnung werden neben Name und Adresse sowie der Personalausweisnummer auch Angaben zu den finanziellen Verhältnissen des neuen Kunden sowie seinen Anlagezielen und bisherigen Erfahrungen im Handel abgefragt. Auch die Anschrift des Arbeitgebers muss angegeben werden. Die Handelssoftware muss auf dem Rechner installiert werden.

Zusätzlich steht eine Anwendung für mobile Endgeräte zur Verfügung. Selbst eine webbasierte Lösung für den Metatrader4 hat der Broker im Angebot.. Die Höhe der Mindesteinzahlung richtet sich nach dem gewählten Kontomodell. Im Standard-Konto reichen 200,00 EUR aus, für die Pro- und MT-5-Kontomodelle sind 1.000 Euro erforderlich. Für das Admiral Zulutrade Konto sind 1.000 und für das Admiral Curenssee Konto 1500 EUR Mindesteinzahlung erforderlich. Admiral Markets bewirbt Kontoeröffnungen häufig, aber längst nicht durchgängig mit Einzahlungsboni für Neukunden.

Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Admiral Markets ist ein Broker, bei dem Trader sowohl mit Devisen als auch CFDs und einigen anderen Instrumenten handeln können. Bevor der Handel jedoch beginnen kann, muss der jeweilige Kunde zunächst ein Handelskonto eröffnen. Bei Admiral Markets ist dies in wenigen Schritten möglich, die nur einen geringen Zeitraum in Anspruch nehmen. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie Sie schnell und einfach ein Demo- oder Live-Konto bei diesem Broker eröffnen lassen können.

1. Schritt: Begeben Sie sich auf die Webseite Admiralmarkets.de und klicken Sie dort am rechten oberen Rand der Startseite auf den Button „Anmelden“. Nachdem Sie dies getan haben, erscheint ein Hinweis, dass Sie sich sowohl kostenlos als auch unverbindlich registrieren und auf diese Weise das Kundenportal mit der Bezeichnung „TRADER ROOM“ testen können. Dort haben Kunden die Möglichkeit, sowohl ein Demo- als auch ein Live-Konto zu eröffnen.

2. Schritt: Nun müssen Sie lediglich einige persönliche Daten angeben, die zu jeder Kontoeröffnung gehören. Dazu zählen in erster Linie Name, Anschrift und die Telefonnummer als Kontaktmöglichkeit.

3. Schritt: Angaben bestätigen. Nachdem alle Angaben korrekt gemacht wurden, können Sie diese online an den Broker übermitteln. Sie erhalten dann noch eine E-Mail, die Sie lediglich mit dem enthaltenen Link bestätigen müssen, sodass anschließend die Kontoeröffnung vollzogen ist.

4. Schritt: Jetzt müssen Sie lediglich die geforderte Mindesteinzahlung vornehmen, damit Sie starten können, beispielsweise Devisen oder CFDs zu handeln. Wie hoch die zu tätigende Mindesteinzahlung ist, hängt generell vom jeweiligen Broker ab. Bei Admiral Markets beträgt sie je nach Kontomodell zwischen 10 und 1.500 Euro.

3.) Fragen und Antworten zum Broker Admiral Markets

Wissen_variante

Wie können Ein- und Auszahlungen erfolgen?

Nahezu alle Forex-Broker bieten ihren Kunden verschiedene Möglichkeiten an, wie Ein- und Auszahlungen auf oder vom Handelskonto vorgenommen werden können. Im Bereich der möglichen Auszahlung ist das Angebot bei Admiral Markets allerdings sehr begrenzt, wie unsere in diesem Segment nicht gerade positiven Admiral Markets Erfahrungen zeigen. Für Auszahlungen steht nämlich ausschließlich die Banküberweisung zur Verfügung, während Einzahlungen darüber hinaus zumindest alternativ noch per Sofortüberweisung, Kreditkarte, Neteller und Skrill durchgeführt werden können. Bei der Banküberweisung, mit der die Auszahlung vorgenommen werden soll, muss der Kunde zudem mit einer Bearbeitungsdauer rechnen, die teilweise mehr als eine Woche betragen kann.

Admiral Markets MT-4 Handelsplattform

Admiral Markets MT-4 Handelsplattform

Ist Admiral Markets seriös?

Bezüglich der Seriosität gibt es nach unseren Admiral Markets Erfahrungen keinerlei Zweifel. Dies wird unter anderem dadurch bestätigt, dass der Forex-Broker schon seit geraumer Zeit durch die zuständige Behörde reguliert wird. Da Admiral Markets in Großbritannien ansässig ist, handelt es sich dabei um die FCA, die im Britischen Königreich für die Regulierung der Broker zuständig ist. Dies können Kunden sogar überprüfen, indem Sie sich eine Bestätigung der Regulierungsnummer einholen. Darüber hinaus hat der Broker zahlreiche Sicherungssysteme installiert, sodass Kundendaten und auch sensible Transaktionen vor Zugriffen Unberechtigter geschützt sind.

Bietet Admiral Markets ein Demokonto an?

Mittlerweile gibt es nur noch sehr wenige Forex-Broker, die ihren Kunden nicht die Möglichkeit geben, den Handel mit Devisen über ein Demokonto zu trainieren. Admiral Markets gehört nicht zu diesen wenigen Ausnahmen, sondern der Broker stellt seinen Kunden bereits seit längerer Zeit ein kostenloses Testkonto zur Verfügung. Die Besonderheit besteht darin, dass es sich um ein MT 4-Demokonto handelt, sodass der Kunde die beliebte Trading-Plattform spielerisch und ohne Risiko kennenlernen kann. Realtime-Kurse sind im Demokonto ebenfalls integriert, sodass die Handelsumgebung so realistisch wie möglich ist. Ferner ist positiv zu erwähnen, dass es bezüglich der Nutzungsdauer des Demokontos keine zeitliche Einschränkung gibt. Somit kann das Demokonto auch parallel zum echten Handelskonto genutzt werden, um beispielsweise Strategien zu erproben.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Bei Admiral Markets ist es so, dass es keine prinzipielle Mindesteinzahlung für alle Kunden gibt, da sich der Trader zwischen verschiedenen Kontomodellen entscheiden kann. Je nach gewähltem Handelskonto bewegt sich die Mindesteinzahlung zwischen 200 und 1.500 Euro. Bei dem gewöhnlichen Standardkonto reicht bereits eine sehr geringe Mindesteinzahlung von 200 Euro aus. Wer sich hingegen für das Kontomodell PRO oder den MetaTrader 5 als Kontoversion entscheidet, der muss eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro tätigen. Beim Currencee-Konto wird sogar eine Mindesteinzahlung von 1.500 Euro verlangt.

Gibt es Admiral Markets einen Bonus für Neukunden?

Wer sich für einen neuen Forex-Broker entscheidet, der möchte in vielen Fällen einen Bonus auf die erste Einzahlung erhalten. Zwar bieten die meisten Forex-Broker einen solchen Bonus an, jedoch gibt es teilweise gravierende Unterschiede zwischen der Höhe der Boni und auch bei den Umsatzbedingungen, die für die Auszahlung der Boni erfüllt werden müssen. Admiral Markets zahlt seinen Kunden für die erste Einzahlung zwar einen Bonus, jedoch ist dieser im Vergleich zu vielen anderen Forex-Brokern mit maximal 25 Prozent relativ gering. Manche Broker bieten nämlich einen Bonus von bis zu 100 Prozent an. Darüber hinaus ist die Höhe des Bonus bei Admiral Markets auch noch von der getätigten Mindesteinzahlung bzw. von der Höhe der vorgenommenen Ersteinzahlung abhängig, sodass keineswegs alle Kunden einen Bonus von 25 Prozent erhalten.

4.) Ist Admiral Markets seriös?

lupeUnterliegt ein Broker nicht der Aufsicht durch deutsche oder britische Finanzaufsichtsbehörden, trifft er bei vielen Tradern auf Misstrauen. Nicht wenige Anleger unterstellen Brokern wie Admiral Markets Abzocke, weil die Regulierung an einem Finanzplatz der zweiten Reihe stattfindet. Sicherlich sind die regulatorischen Rahmenbedingungen in Estland nicht mit denen in Deutschland und Großbritannien zu vergleichen. Daraus aber die Schlussfolgerung zu ziehen, dass bei Admiral Markets Betrug mit einer signifikant erhöhten Wahrscheinlichkeit anzutreffen ist, geht aus mehreren Gründen zu weit. Erstens unterliegen auch die estnischen Behörden den EU-Rahmenrichtlinien, die weitaus strenger sind als jene für Broker auf den Cayman Islands, in Afrika oder der Südsee. Zweitens geben sich dubiose Anbieter häufig an ganz anderen Stellen zu erkennen als der Regulierung. Ein wichtiges Indiz dafür, dass Admiral Markets seriös ist, sind die Kooperationen mit renommierten Tier-1-Banken bei der Bereitstellung von Liquidität.

5.) Das Fazit zu Admiral Markets

bonusEine Erfahrung mit Admiral Markets lohnt sich für Einsteiger (Standard-Konto) und Fortgeschrittene bis hin zu Tradern mit mehreren Jahren Handelserfahrung (Pro- und MT-5-Konto). Der Broker überzeugt in mehreren Punkten. Erstens sind die Konditionen im Handel (Spreads, Kommissionen) günstig. Zweitens wird unterschiedlichen Ansprüchen durch unterschiedliche Kontomodelle begegnet.

Drittens haben Kunden die Auswahl zwischen mehreren Plattformen. Bietet der bisherige Broker MT-5 nicht an, können Trader bei Admiral Markets Erfahrungen mit der mutmaßlich wichtigsten Handelsoberfläche der kommenden Jahre machen. Regulierung und Einlagensicherung in Estland sind ein Defizit mit überschaubaren Ausmaßen: Schon allein aufgrund der Verträge mit den renommierten Liquiditätsanbietern sind bei Admiral Markets Betrug und unlautere Machenschaften ausgesprochen unwahrscheinlich.

Pro Argumente
  1. Europäische Regulierung
  2. Deutschsprachiger Support
  3. Handel auch über Apps möglich
  4. Spreads ab 0,8 Pips
  5. Handelskonto ab 200 Euro
Contra Argumente
  1. MetaTrader 5 nicht für alle Konten verfügbar
  2. Broker erhebt Provision

Broker

Bewertung

Deutsch

Max. Hebel

Spread EUR/USD

Handelsgebühren

Konto ab

Max. Bonus

Kontoeröffnung

Admiral Markets

7 / 10

500:1

1 Pip

nur ECN Aktien-CFDs

10 €

25%

Teilen Sie uns Ihre Admiral Markets Erfahrungen und Meinungen mit

Von Tradern für Trader: Wenn Sie bereits im Admiral Markets Erfahrung gehandelt haben, helfen Sie anderen Tradern mit einem authentischen Erfahrungsbericht. Ist Admiral Markets Betrug, Abzocke oder seriös? Ihr Tipp hilft anderen VOR der Kontoeröffnung. Schreiben Sie einen Kommentar zum Anbieter, wenn sie Lob oder Kritik loswerden möchten!

Weitere Erfahrungsberichte:

logobox_fx_cfd_admiral_markets_breit


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

X
Auch interessant: